1. Saarland

Ausstellung erinnert an die Befreiung von Paris durch General Leclerc

Ausstellung erinnert an die Befreiung von Paris durch General Leclerc

Im Zeichen der Freundschaft zwischen dem Landkreis Kusel und dem Département de l'Orne in der Normandie wird ab Donnerstag, 24. Oktober, die Ausstellung „Philippe Leclerc und die Befreiung von Paris“ im Medizinischen Zentrum in Offenbach-Hundheim präsentiert.

Philippe Leclerc, comte de Hautecloque, war ein französischer General im Zweiten Weltkrieg. Im Exil in London schloss er sich General Charles de Gaulle an. Er landete im August 1944 im Zug der alliierten Invasion in der Normandie und befreite Alençon, die Hauptstadt der Kuseler Partnerregion. Bekannt geworden ist er als der Befreier von Paris. Er starb schon 1947 im Alter von 46 Jahren in Algerien. Die Ausstellung erinnert an sein Leben und den Befreiungskampf. Ergänzt wird sie durch originale Ausstellungsobjekte vom "Musée du Général Leclerc de Hauteclocque et de la Libération de Paris - Musée Jean Moulin". Die Eröffnung findet am 24. Oktober um 18 Uhr statt. Die Ausstellung wird während der regulären Öffnungszeiten bis Mitte Dezember in Offenbach-Hundheim zu sehen sein.