1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

IG Metall würdigt alte Mitglieder und freut sich über viel Nachwuchs

IG Metall würdigt alte Mitglieder und freut sich über viel Nachwuchs

Zweibrücken/Homburg. Ehrungen langjähriger Mitglieder standen am Samstag im Mittelpunkt der Jubilarfeier der auch für Zweibrücken zuständigen IG Metall Homburg-Saarpfalz im Homburger Saalbau. 29 Jubilare feiern ihr 60-jähriges und 69 ihr 50-jähriges Jubiläum

Zweibrücken/Homburg. Ehrungen langjähriger Mitglieder standen am Samstag im Mittelpunkt der Jubilarfeier der auch für Zweibrücken zuständigen IG Metall Homburg-Saarpfalz im Homburger Saalbau. 29 Jubilare feiern ihr 60-jähriges und 69 ihr 50-jähriges Jubiläum. Darüber hinaus können 215 Kollegen auf 40 Jahre Mitgliedschaft sowie 323 Männer und Frauen auf 25 Jahre Mitgliedschaft in der IG Metall zurückblicken. Mit einer Gesamtzahl von 21 865 Jahren verfügten die insgesamt 636 Jubilare über eine fast unglaubliche Menge an Erfahrung im Leben, im Beruf sowie im gewerkschaftlichen Engagement für die IG Metall, betonte der Erste Bevollmächtigte Werner Cappel in seiner Festansprache. Gerade die Jubilare, die seit sechs beziehungsweise fünf Jahrzehnten Mitglied seien, hätten nach dem Krieg die Gewerkschaften in einem demokratischen Deutschland aufgebaut und zu den ersten Erfolgen der IG Metall beigetragen.Heute setze sich die IG Metall dafür ein, der Jugend sichere und faire Arbeit zu verschaffen. Über 85 Prozent der diesjährigen Azubis seien in die IG Metall eingetreten, freute sich Cappel über eine sehr aktive Jugend, die neue Ideen in die Gewerkschaft einbringe. Annähernd 250 Betriebsratsmitglieder der IG Metall seien in der Region Homburg-Saarpfalz gewählt, über 90 Prozent in der IG Metall organisiert, erklärte Cappel, der "eine neue Kultur der Arbeit" forderte. Schwerpunkt der IG Metall sei der Kampf gegen Leiharbeit ("ein Skandal") sowie die Rente mit 67.

Für die musikalische Umrahmung der Jubilarfeier sorgte der Musikverein Limbach.re