1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Maskenpflicht: So bekommen Sie ihre Gratismaske im Saarpfalz-Kreis

Maskenpflicht im Saarland : So bekommen Sie Ihre Maske im Saarpfalz-Kreis

Ab Montag gilt im Saarland in Geschäften sowie im ÖPNV die Maskenpflicht. Das Land hat für jeden Bürger ab 6 Jahren fünf Einwegmasken bestellt. So bekommen Sie Ihre Masken in den einzelnen Städten und Gemeinden im Saarpfalz-Kreis:

In Kirkel übernimmt die freiwillige Feuerwehr die Verteilung der Gratismasken an die Bürger, jeweils an zentralen Stellen im Ortsteil.

In Homburg sollen die Masken direkt in die Briefkästen verteilt werden. Start: Beginn der Woche.

In Bexbach werden die Masken statt über die ursprünglich geplanten Abholstationen in den kommenden Tagen in die Briefkästen der Bürger geworfen, so Bürgermeister Christian Prech via Facebook am Sonntagabend. Wer keine oder nicht ausreichend Masken erhalten hat, kann sich über Tel. (06826) 529-0 oder E-Mail info@bexbach.de bei der Stadtverwaltung melden..

In St. Ingbert werden in der kommenden Woche freiwillige Helfer flächendeckend in allen Stadtteilen in jeden Haushalt verteilen. Die Masken Masken werden Handreichung (Erklärung zur Verwendung und Gebrauch der Masken) in die Briefkästen eingeworfen.

In Gersheim haben Feuerwehrleute inzwischen die von der Landesregierung zur Verfügung gestellten Schutzmasken in den elf Dörfern der Gemeinde Gersheim verteit. Abgelegt wurden sie anhand einer Meldeliste in entsprechenden Tüten in den jeweiligen Briefkästen der Haushalte.

In der Stadt Blieskastel haben das Verteilen der Schutzmasken die Angehörigen etlicher Vereine bewerkstelligt.

In der Gemeinde Mandelbachtal werden an diesem Montag die Rathaus-Mitarbeiter diese Aufgabe übernehmen und 4500 Haushalte (rund 10900 Personen) per Briefkasten-Einwurf mit den Masken versorgen, wie Bürgermeisterin Maria Vermeulen am Sonntag mitteilte.