1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Volleyball-Landesliga: SKV-Volleyballer in der Liga weiter Spitze

Volleyball-Landesliga : SKV-Volleyballer in der Liga weiter Spitze

Die Landesliga-Volleyballer des SKV Blieskastel-Zweibrücken waren am Wochenende gleich doppelt gefordert. Einer Turniereinladung in Weilerbach und dem Ligabetrieb konnt das Team von Trainer Hoffmann nur dank des großen Kaders gerecht werden.

Wohl dem, der so einen guten Kader hat. Die Landesliga Volleyballer des SKV Blieskastel-Zweibrücken haben jedenfalls trotz zahlreicher Verpflichtungen auch mit kleinem Besteck die dritte Mannschaft des TV Bliesen am Samstagmittag mit 3:0 bezwungen.

Doch wie kam es überhaupt zu dem Auftritt mit Rumpfmannschaft in der Partie gegen das Tabellenschlusslicht Bliesen. „Wir hatten für das Wochenende von Amerikanern der Base Ramstein eine Einladung auf ein Turnier in Weilerbach“, berichtet SKV-Trainer Alexander Hoffmann über die Hintergründe der Mannschaftsteilung.

So reisten am Samstag sieben Saarpfälzer nach Sankt Wendel, angeführt von Spielführer Andreas Eitel. „Gegen Bliesen 3 konnten so einige Spieler Spielpraxis sammeln und haben es letztendlich sehr gut gemacht, auch wenn die ersten beiden Sätze mit deutlichen Startschwierigkeiten gedreht werden mussten“, schildert Hoffmann den Auftritt seiner siegreichen Schützlinge in der Liga.

„Gute Aufschlagserien von Philipp Heidenreich und John Neumann brachten das Team wieder zurück ins Spiel. Trotz Reserveteam konnte die volle Punktausbeute ohne Satzverlust eingefahren werden“, ist Hoffmann mit der Leistung seiner Blieskastler zufrieden.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kam die SVK-Truppe besser in Fahrt und holte den ersten Satzpunkt mit 25:20 für die eigenen Farben.

Der zweite Satz wurde dann etwas enger für die Gäste aus der Saarpfalz, doch auch hier behielten die SKV-Spieler am Ende die Oberhand. Mit 25:22 ging auch dieser Satz an die Hoffmann-Truppe.

Nach gut 75 Minuten standen die Saarpfälzer Volleyballer dann als Sieger. Der letzte Satz ging mit 25:18 an die sieben Spieler um Andreas Eitel.

Im Kräftemessen mit den amerikanischen Volleyballern schlug sich die zweite Hälfte des SVK ebenfalls wacker: „Bei dem Turnier haben wir im Halbfinale gegen Weilerbach sehr knapp verloren.“ So blieb den Saarpfälzern am Ende ein dritter Platz und viel Erkenntnisgewinn: „Wir hatten dort einige gute Testspiele auf Augenhöhe. Das Finale wäre drin gewesen“, berichtet Hoffmann über seine Eindrücke aus dem Wettbewerb. Und das, obwohl sein Team am Sonntag in den K.o.-Spielen sogar auf unseren stärksten Mittelangreifer Pavlo Kolos verzichten musste. „Wir hatten beim Matchball ein wenig Pech“, sagt Hoffmann.

Mit dem Sieg in der Landesliga bleiben die Blieskastler Volleyballer weiter auf Meisterschaftskurs. Derzeit belegt das Team von Trainer Alexander Hoffmann mit 17 Punkten den ersten Platz in der Liga vor Verfolger TV Düppenweiler mit 14 Zählern. Durch den Sieg ohne Satzverlust beim TV Bliesen 3 haben die Saarpfälzer zu dem ein komfortables Satzverhältnis von 18:3. Am kommenden Samstag muss das Hoffmann-Team dann beim Tabellenvierten TV Saarwellingen 4 ran.