1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Straßenrad: Felix Drumm sprintet in Bundethal auf Rang drei

Straßenrad: Felix Drumm sprintet in Bundethal auf Rang drei

Seinen ersten Podestplatz der Straßenrad-Saison hat Felix Drumm am Sonntag eingefahren. Als Einzelfahrer ging der Mörsbacher in Bundenthal an den Start. Nach der Hälfte des Rennens setzte sich ein Fahrer vom Feld ab, dann ein weiterer des starken Bellheimer Teams.

Drumm hielt sich im Hauptfeld. In der letzten Runde machten die Ausreißer den Sieg unter sich aus. Das Feld war uneinig. Drumm sicherte sich in einem starken Sprint aber Platz drei, konnte das Kuota-Team auf dem Podest präsentieren.

Nach der Absage des großen Rennens in Frankfurt am 1. Mai ging die Saison für den Mörsbacher mit leichten Planänderungen weiter (wir berichteten). Der 20-Jährige nahm mit seinem Team spontan in Offenbach/Queich an einem Rundrennen teil. Da auch weitere KT-Teams anreisten, hatte der Veranstalter auf dem relativ flachen sechs Kilometer langen Rundkurs ein hochkarätiges Feld zusammen. Die Kuota-Fahrer hatten die Stallorder, ihren Kapitän Max Walscheid, amtierender Deutscher U23-Meister, geschützt zum Sieg zu führen. Drumm und sein Teamchef Florian Monreal kamen nach der ersten Hälfte durch den Fahrfehler eines Konkurrenten zu Fall - beide mussten aufgeben. Einen Tag später stieg der Mörsbacher gleich wieder in den Niederlanden bei einem UCI-Rennen 1.2 an den Start. Auch über die 200 Kilometer ging es darum, den Kapitän in optimaler Position zu halten. Drumm zeigte eine gute Teamleistung. In der zurückliegenden Woche ging Drumm in Bann wieder als Helfer für Walscheid an den Start. Von Beginn an gab es aus dem Feld heraus immer wieder Attacken. Drumm und seine Teamkollegen mussten ständig reagieren und die Lücken schließen. Walscheid wurde Zweiter der U23.