1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball: Turnier des SV Ruhbank diesmal Saisonabschluss statt Formüberprüfung?

Fußball : Top-6-Cup dieses Jahr als Saisonabschluss?

Der Top 6-Cup im Sommer ist als Standortbestimmung vor dem Saisonstart bei den besten Fußballmannschaften der Südwestpfalz etabliert. Auch die Zuschauer schätzen das hochklassig besetzte Turnier des SV Ruhbank mit kurzen Spielzeiten Mitten im Hochsommer.

Ob der Top 6-Cup 2020 stattfindet, das steht allerdings noch nicht fest. Das hängt, wie so vieles im Moment, vom weiteren Verlauf der Corona-Krise ab. Das Turnier, das eigentlich eine Formüberprüfung vor dem Rundenbeginn ist, könnte diesmal sogar der Abschluss der laufenden Saison werden.

„Wir sind noch völlig entspannt“, sagt Christian Ross vom Veranstalter SV Ruhbank. Erst nach Ostern werden auf Grundlage der Tabellensituation zu diesem Zeitpunkt die Einladungen für das Turnier am 5. Juli verschickt werden. Da der Top-6-Cup auf dem eigenen Vereinsgelände gespielt wird, verspüre er wegen der Unsicherheit durch die Corona-Krise keinen Druck. „Bei der Winterausgabe in der Halle wäre es schlimmer. Für das Turnier im Juli müssen wir nur drei Tage vorher das Essen und die Getränke organisieren. Wir warten einfach mal die Entwicklung ab“, erklärt Ross.

Die Verschiebung der Fußball-Europameisterschaft würde auch dem Top 6-Cup in die Karten spielen. So könnten die noch ausstehenden Spiele in den einzelnen Fußball-Ligen im Notfall erst ab Mai absolviert werden und würden dem Turnier eventuell eine neue Rolle geben. „Dadurch wäre auch denkbar, dass es in diesem Jahr als Saisonabschluss durchgeführt wird“, informiert Ross. Sollte der Top 6-Cup mit sechs der besten Mannschaften der Region, angefangen vom Regionalligisten FK Pirmasens über Verbandsligist SG Rieschweiler bis hin zu Vorjahresfinalist TSC Zweibrücken nicht stattfinden können, wäre es halt so, sagt Ross. Angst, dass eine Absage das endgültige Aus für das Turnier bedeuten könnte, hat er aber nicht.