1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Oberliga RPS in zwei Staffeln, anschließend Playoff-Runde

Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar : Modus der Mammut-Liga offiziell beschlossen

Fußball: Punkteregelung und Rahmenterminkalender bleiben noch offen. Aufsteiger FSV Jägersburg verstärkt sich, weiß aber noch nicht, wann er den Trainingsauftakt bestreitet.

Wie erwartet findet die kommende Saison der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in zwei Staffeln mit jeweils zwölf Mannschaften statt. Der Modus mit Hin- und Rückspiel sowie einer folgenden Auf- und Abstiegsrunde wurde am Mittwoch bei der Präsidiumssitzung des Fußball-Regional-Verbands (FRV) Südwest in Edenkoben offiziell beschlossen. Offen ist weiterhin, ob alle oder nur ein Teil der Punkte der Vorrunde in die Playoff-Runde mitgenommen werden. Mit dieser detaillierten Umsetzung hat das Präsidium den Spielausschuss beauftragt.

Beschlossen wurde jedoch, dass die Liga in der Folgesaison 2021/22 von 24 auf 22 Teams reduziert wird. Je nach Verlauf der kommenden Spielzeit könnte es demnach bis zu acht Absteiger aus der Oberliga geben. Mindestens vier Teams müssen die fünfthöchste Liga in Deutschland verlassen. Daneben hat das FRV-Präsidium des Regionalligaverbandes Südwest auf Vorschlag des bisherigen Oberliga-Spielleiters Hans Bernd Hemmler den Spielausschuss-Vorsitzenden des Fußballverbandes Rheinland, Bernd Schneider, zum neuen Spielleiter ab der Saison 2020/21 ernannt. Unverändert bleibt Hemmler Vorsitzender des Spielausschusses des FRV und damit auch Präsidiumsmitglied.

Offen bleibt der Starttermin der nächsten Saison. Wegen der Corona-Pandemie könnte der vorgesehene Termin (erstes September-Wochenende) nach hinten verschoben werden. Martin Germann, Vorsitzender des Aufsteigers FSV Jägersburg: „Dieser Termin kann keinesfalls als Beginn der Saison geplant werden, weil man mindestens vier Wochen Vorbereitungszeit braucht und bis 31. August überhaupt kein richtiges Teamtraining möglich ist."

Unabhängig vor der Klassenzugehörigkeit hat sich der FSV schon vor dem Entscheid, den FSV Jägersburg als Zweiter der Saarlandliga aufsteigen zu lassen, verstärkt. Der 23-jährige Mittelfeldspieler Kirstof Scherpf kehrt von Borussia Neunkirchen zurück zum FSV. Jodi Daoud kommt von der FSG Ottweiler-Steinbach. Der 20-Jährige ist für die Abwehr vorgesehen. Vom Nachbarn FC Palatia Limbach geht der 23-jährige Stürmer Tim Pommerenke künftig für den FSV auf Torejagd. Gleich drei Akteure aus dem Saarlandligakader des FC Homburg wechseln zur kommenden Saison nach Jägersburg: Torhüter Eric Höh, die Mittelfeldspieler Tim Schneider und Tim Klotsch. „,Durchaus möglich, dass der eine oder andere Neue noch zu uns kommt", erklärt FSV-Trainer Tim Harenberg. Einen Starttermin für den Trainingsauftakt beim Oberligisten FSV Jägersburg gebe es noch nicht.