1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-A-Klasse Süd: An der Kerb soll in Maßweiler der Knoten platzen

Fußball-A-Klasse Süd : An der Kerb soll in Maßweiler der Knoten platzen

Aufsteiger TuS Maßweiler hat zwar erst zwei Spiele verloren. Allerdings auch noch kein Spiel gewonnen. Und mit Unentschieden kommt man nicht richtig vom Fleck. „Dabei haben wir nicht schlecht gespielt. Das ein oder andere Mal hat uns nur das Quäntchen Glück zum Sieg gefehlt“, bedauert der TuS-Vorsitzende Jürgen Brödel.

Am Sonntag, 15 Uhr, soll im Kerbespiel gegen Fischbach der Knoten platzen. Ein Sieg wäre wichtig für die richtige Kerbestimmung, meint Brödel. „Aber wir brauchen unabhängig davon einmal drei Punkte, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren.“ Zumal die Klasse in dieser Saison sehr ausgeglichen sei. „Da kommt vieles auf die Tagesform an.“

Beim SV Ixheim läuft es nach Ansicht des Trainer Oliver Schneider „besser als erwartet“. Am Sonntag gewann der SVI 4:1 beim starken SV Obersimten. Den „guten Lauf“ möchte Schneider am Sonntag, 15 Uhr, gegen den FC Fehrbach II fortsetzen. Der Aufsteiger ist schwer in die Saison gekommen, hat sich aber inzwischen gefangen. „Die Erste von Fehrbach spielt am Samstag. Da weiß man nicht, ob von der Ersten Landesligaspieler aufgeboten werden.“

Schneider kann gegen Fehrbach wieder auf Angreifer Philipp Koch zurückgreifen. Hinter dem Einsatz des Routiniers Michael Kuppich stehe noch ein Fragezeichen. „Wir sind körperlich fit und gut aufgestellt. Wir müssen uns vor keiner Mannschaft verstecken.“ Am Sonntag setzt Schneider auf die Defensiv­abteilung. In den sechs Begegnungen hat Ixheim erst neun Gegentore hingenommen.