Der nächste, bitte : Flunkern beim Arzt

Der Arzt ist ja heutzutage immer noch der Halbgott in Weiß. Aber weil er nicht der Ganzgott ist, greifen viele Patienten zu einem kleinen, aber feinen Trick: Sie flunkern.

Ganze 80 Prozent nehmen es laut einer Online-Umfrage mit der Wahrheit nicht so genau, wenn sie erst mal in der Praxis sind und vor dem Halbgott stehen. Vor allem Sünden wie falsche Ernährung oder mangelnde Bewegung beichten sie dem sie befragenden Mediziner lieber nicht. Schamhaft verschweigen die normalsterblichen Patienten auch einen Seitensprung zum Heilpraktiker, oder dass sie verschriebene Medikamente des Fast-Göttlichen gar nicht eingenommen haben. Und weil der Arzt eben nicht allwissend ist, haben die meisten Patienten die Hoffnung: Damit komme ich schon davon.

Zu ihrer moralischen Entlastung muss allerdings gesagt werden: Vielleicht haben manche in der langen Zeit bis zu einem Termin bei der Gottheit auch schon einige ihrer Verhaltenssünden vergessen. Oder sie lügen nur aus Höflichkeit. Weil sie dem Arzt einfach nicht sagen möchten, dass sie seine medizinischen Begriffe gar nicht verstehen. Menschlich eben.