1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Glosse

Glosse: Ich möchte kein Eisbär sein

Glosse : Ich möchte kein Eisbär sein

Da da damals war alles besser. Denn da war die Neue Deutsche Welle kein Anstieg der Corona-Neuinfektionen, sondern Musik! Doch 40 Jahre später müssen einige Lieder dringend politisch korrekt umgeschrieben werden.

Statt „Flieger, grüß mir die Sonne“ wäre klimabewusster: „Flieger, hast Du auch Flugscham“? Dazu passt mit Hinblick auf das Artensterben: „Ich möchte kein Eisbär sein im warmen Polar.“ Markus müsste heute trällern: „Ich lad was, ich will Spaß“, um die Elektromobilität zu fördern. Ein kritischer Ansatz böte Nena mit „99 Laserpointer“ statt „99 Luftballons“.

„Hurra, die Schule brennt“ wäre dagegen unbedenklich, die Schüler büffeln ja im Homeschooling. Rosi hat natürlich ein Handy und flirtet bei Tinder (Codename 32168). Der „Skandal im Sperrbezirk“ ist aber trotzdem möglich – als Überschreiten der 15-Kilometer-Zone, wo sie denn derzeit noch gilt.

Und als Motivation fürs Impfen: „Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, ich bin Jens Spahn“. Nur manche können sich da trotzdem keinen Reim machen auf: „Es geht voran“.