1. Blaulicht

Mann aus Wadern schlägt mit Stock nach Autos: Polizei fesselt ihn

In Psychiatrie eingeliefert : Mit Stock nach vorbeifahrenden Autos geschlagen: Polizei fesselt Waderner (34)

Ein Mann hat mehrere Autofahrer attackiert. Ermittler spürten ihn am Montagabend auf. Dabei mussten sie massiv zur Tat schreiten, damit er sich und andere nicht weiter gefährdet.

Auf vorbeifahrende Autos hatte es ein 34-Jähriger abgesehen, der zu Fuß auf der Bundesstraße unterwegs war. Dabei griff er die Wagen an und brachte damit die Fahrer, weitere Insassen und sich in große Gefahr, wie ein Sprecher der Waderner Polizei auf Nachfrage mitteilt.

Demnach war der Mann am Montag, 16. Mai, auf der B 268  zwischen dem Waderner Stadtteil Nunkirchen und Schmelz-Michelbach unterwegs. Mitten auf der Fahrbahn stolzierte er gegen 20.40 Uhr umher. In seiner Hand: ein Stock aus Holz.

Mit diesem soll er nach Ermittlerangaben nach den Fahrzeugen geschlagen haben. Wie Betroffene den Polizisten berichteten, schafften sie es nur durch Ausweichmanöver, Treffern zu entgehen.

Als Beamte an den Tatort kamen, entdeckten sie den Mann aus Nunkirchen. Es blieb ihnen nach eigenen Angaben nichts anderes übrig, als ihn zu fesseln. Der mutmaßliche Täter soll ziemlich betrunken gewesen sein.

Er kam kurz darauf nach Merzig in die Psychiatrie. Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass er den Ermittlern aufgefallen sei. Nun suchen die Ermittler nach weiteren Autofahrern, die durch den Zwischenfall gefährdet worden sind.

Kontakt zur Waderner Polizei: Tel. (0 68 71) 9 00 10.