1. Blaulicht

Brand in Ottweiler-Lautenbach bedroht Häuser – Fotos zeigen, wie knapp es war

Feuer unter Kontrolle : Großbrand bei Ottweiler auf 20 Hektar – Flammen stoppten 1,5 Meter vor Haus in Lautenbach (Fotos)

Großeinsatz bei Ottweiler: Ein Flächenbrand hat am Donnerstag akut Häuser im Ortsteil Lautenbach bedroht. Anwohner wurden dazu aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. Mittlerweile ist das Feuer unter Kontrolle.

Zwischen Lautenbach und Breitenbach hat ein Flächenbrand am Donnerstagnachmittag für einen Großeinsatz gesorgt. Das bestätigte das Landespolizeipräsidium der Saarbrücker Zeitung – alle verfügbaren Feuerwehren aus der Umgebung waren vor Ort.

Der Brand sei mittlerweile unter Kontrolle, teilte die Feuerwehr der SZ mit. Der Brand wütete demnach auf 20 Hektar, dort seien Wiesengelände und einzelne Baumgruppen verbrannt. Es waren 40 Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz.

Brand bei Ottweiler: 15 Häuser in Lautenbach evakuiert

Nach Informationen unserer Zeitung soll es sich um 15 Häuser handeln, die in Lautenbach von der Evakuierung betroffen waren. Mittlerweile dürfen die Anwohner von Lautenbach wieder in ihre Häuser.

Sie hatten großes Glück: Das Feuer machte offenbar nur rund anderthalb Meter vor dem ersten Haus Halt. Bürgermeister und Notfallseelsorge gehen von Haus zu Haus und sprechen mit den Betroffenen.

Anders als zunächst berichtet, ist das Feuer auch in Breitenbach (Rheinland-Pfalz) nicht auf Häuser übergegriffen, wie der Ortsvorsteher in Breitenbach, Johannes Roth, auf SZ-Nachfrage klarstellte. Die betroffene Fläche liegt im Dreieck zwischen Lautenbach, Breitenbach und Bamberger Hof.

Der Einsatz dauert weiter an. Derzeit ist die Feuerwehr laut eigenen Angaben mit „umfangreichen Nachlöscharbeiten beschäftigt“.

Das Feuer war offenbar im Bamberger Hof auf einem Wiesengelände ausgebrochen, wie Ortsvorsteher Roth mitteilte.

Amtliche Warnung: Bürger sollten Häuser verlassen

Es gab eine amtliche Gefahrenmitteilung für die unmittelbaren Anwohner der Straße „Am Hofgarten“ in Lautenbach: Sie sollten ihre Häuser unverzüglich verlassen und sich im nahe gelegenen Bürgerhaus sammeln.

Die Warn-App NINA meldete zudem eine starke Rauchentwicklung für Bexbach, Homburg, Neunkirchen, Ottweiler und St. Wendel. Wegen des Rauchs sollten Anwohner dort Fenster und Türen geschlossen halten sowie Lüftungen und Klimaanlagen abschalten.

Die L 290 zwischen Münchwies und Lautenbach ist wegen des Brandes vollgesperrt. Die Polizei bittet darum, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Innenminister Reinhold Jost dankte den Einsatzkräften. „Nur dank der extrem professionellen und hervorragenden Arbeit der Rettungs- und Einsatzkräfte, konnte heute schlimmeres verhindert werden“, sagte er. „Ich habe heute, zusammen mit Landrat Meng und Bürgermeister Schäfer miterlebt, wie eine landkreisübergreifende Zusammenarbeit in solch einer schwierigen Einsatzlage funktioniert. Mein Dank gilt daher allen Rettungs- und Einsatzkräften vor Ort.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Großbrand bei Ottweiler bedrohte Häuser – Fotos zeigen, wie knapp es war