1. Sport
  2. Saar-Sport

Saisonvorschau: Verbandsligist SG Perl/Besch startet gegen SC Reisbach

Fußball : Bloß nicht noch so ein Seuchenjahr

Die SG Perl/Besch startet am Sonntag gegen Reisbach in die neue Verbandsliga-Saison.

Sven Reinig ist seit gut einem Jahr Trainer beim Fußball-Verbandsligisten SG Perl/Besch, für den er bereits von 2004 bis 2007 als Spieler tätig war. „In meiner ersten Saison habe ich hier gleich beide Seiten ordentlich zu spüren gekriegt“, erzählt Reinig. Mit dem jungen Kader sollte eigentlich ein einstelliger Platz erreicht werden. Bis zur Winterpause (Platz acht) ging dieses Ansinnen auch auf. Der nach Luxemburg abgewanderte Torjäger Pascal Hurth war durch Moussa Touré ersetzt worden. Aber die restlichen Spiele in diesem Jahr brachten nur noch 13 Punkte, sodass bis zum Abpfiff um den Klassenerhalt gezittert werden musste.

Doch die alte Saison ist abgehakt, der Blick nach vorne gerichtet. „Das Ziel für die neue Saison ist wieder ein einstelliger Platz. Das wäre dann auf jeden Fall besser als das Vorjahresergebnis“, hält der Trainer zunächst noch den Ball flach. Gespielt wird auf dem Platz in Besch.

Hoffnung auf ein besseres Abschneiden machen die Neuzugänge, die an Land gezogen werden konnten. Torjäger Pascal Hurth wird wieder das SG-Trikot tragen. Freddy Britten, im vergangenen Jahr mehr verletzt als gesund, wird wie ein Neuzugang bewertet. Mit Aaron Engeldinger kam ein neuer Co-Spielertrainer, der Erfahrung als Oberligaspieler (Eintracht Trier und FV Diefflen) mitbringt. Er kann in der Vierer-Abwehrkette spielen, aber auch als Sechser. Gut eingeschlagen hat auch Christoph Gendera von Landesliga-Aufsteiger FC Besseringen. „Er fühlt sich auf den Außenbahnen und im Sturm wohl, hat sein Können in den bisherigen Spielen aufblitzen lassen“, sagt Reinig. Timo Wellenberg (SV Kirf) und Luc Schmitz (SG Obermosel) sind Ergänzungsspieler, mehr für die zweite Mannschaft gedacht, die in der Bezirksliga Merzig-Wadern antritt. Spielort ist Perl. „Sollten die beiden ihr Potenzial ausschöpfen können, so steht ihnen auch die Tür in die erste Mannschaft offen“, sagt Reinig. Gleiches gilt auch für Jungs aus dem Jugendbereich. Von der SG Obermosel kommt Max Reinardt, aus dem eigenen Nachwuchs Hendrik Engeldinger und Sven Justen.

Auf der Liste der Abgänge steht lediglich Moussa Touré, der sich nach Steinsel in Luxemburg verändert hat. „Wir sollten alles in allem das Seuchenjahr hinter uns lassen können, werden wohl eine bessere Runde spielen“, ist Reinig zuversichtlich – auch aufgrund der Spiele in der Vorbereitung, die unter Wettkampfbedingungen ausgetragen wurden, und Reinig durchaus zufrieden stellten. Start in die neue Saison ist mit dem Heimspiel am Sonntag, 4. August, 16 Uhr, gegen den SC Reisbach.