1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Fußball-Verbandsliga: Perl-Besch gibt sich vor dem Start zurückhaltend

Fußball-Verbandsliga : Perl-Besch gibt sich vor dem Start zurückhaltend

Teil 4 der Verbandsliga-Vorschau: SG muss Abgang von drei Stammspielern verkraften. Losheim zum Auftakt mit Aufsteigerduell.

Als Tabellenvierter war die SG Perl-Besch vergangene Saison das beste Kreisteam in der Fußball-Verbandsliga. Für viele gelten die Moselaner auch diesmal als Kandidat auf einen Spitzenplatz. Sven Reinig, der vom SV Felsberg kam und mit Andreas Herbst neuer SG-Trainer ist, hält sich vor dem Auftakt an diesem Sonntag um 18 Uhr (Anstoß wurde wegen der Hitze nach hinten verlegt) gegen die FSG Bous lieber bedeckt: „Wir haben drei Stammkräfte verloren, die schwer zu ersetzen sind. Die Abgänge wollen wir vor allem mit jungen Spielern auffangen. Uns fehlt es an Erfahrung, daher möchten wir das Team in der Liga stabilisieren und einen einstelligen Platz erreichen.“

Ein herber Verlust ist der Abschied von Pascal Hurth zum Luxemburger Erstligisten US Hostert. Auf der Suche nach einem Ersatz für den besten Torjäger des Vereins, der in den vergangenen beiden Jahren 43 Mal traf, wurde die SG ihrerseits im Großherzogtum fündig: Von US Mondorf holte Perl-Besch Angreifer Moussa Touré. Der 29-Jährige, der zuvor bereits für Eintracht Trier und den SSV Ulm spielte, hinterließ einen guten Eindruck und unterstrich seinen Torriecher. Im Test gegen Bezirksligist SSV Oppen traf er am Sonntag per Doppelpack zum 3:0. Die weiteren SG-Tore zum 6:3 erzielten Daniel Repplinger, Sven Schmitz, Marius Becker und Felix Guckeisen. Neben Hurth verabschiedeten sich mit Verteidiger Yannick Lackas (FSV Tarforst) und Mittelfeldakteur Mathias Palmer (VfB Tünsdorf) zwei weitere Stammspieler. Stürmer Frederic Britten fällt nach einer Leisten-OP bis September aus.

Direkt hinter der SG landete der FC Noswendel Wadern als Aufsteiger auf dem starken fünften Platz. Gekrönt wurde die tolle Runde mit dem Halbfinaleinzug im Saarlandpokal. Spielertrainer Thorsten Schütte hofft, dass die zweite Saison ähnlich erfolgreich wird. Bis auf Sven Schwindling (SV Mettlach) blieb der Stamm zusammen, zudem rückten viele Jugendspieler zu den Aktiven auf und sollen nun integriert werden. Das erste Spiel führt den FC am Sonntag um 15 Uhr zum FSV Hemmersdorf. Saisonziel ist ein einstelliger Tabellenplatz.

Gleiches gilt für den SV Wahlen-Niederlosheim, wo die Jugendspieler Florian Birk, Jannik Ewerhardy, Paul Schiffmann und Sebastian Maus zum Kader neu hinzukamen. Nach dem Sieg im Gemeindepokal geht der SVW mit Rückenwind ins erste Spiel am Sonntag um 16.30 Uhr beim 1. FC Riegelsberg. Beim Turnier in Scheiden besiegte die Mannschaft unter anderem Neu-Ligarivale SV Losheim mit 2:1. Beim Aufsteiger baut Spielertrainer Nico Lalla auf sein Erfolgsteam, das um die Jugendspieler Colin Friedrich, Adrian Eisenbarth, Marvin Enzweiler und den aus Wahlen zurückgekehrten Jannick Schmitt ergänzt wurde. Zum Auftakt wartet am Sonntag, 15 Uhr, in Losheim das Aufsteigerduell gegen den SV Saar 05 II.