1. Sport
  2. Saar-Sport

Keine Titel für saarländische Spieler bei der Badminton-DM in Bielefeld

Badminton : Keine Titel für den BCB bei der Badminton-DM

Franziska Volkmann gewinnt Silber im Damendoppel.

Die Reise zu den deutschen Einzelmeisterschaften nach Bielefeld hat sich für die Badmintonspieler des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim in diesem Jahr nicht wirklich gelohnt. Schon von Anfang an stand das Turnier in der Seidenstickerhalle unter keinem guten saarländischen Stern. Nationalspieler Marvin Seidel konnte wegen einer Hüftverletzung die doppelte Titelverteidigung im Herrendoppel und Mixed eh nicht angehen, kurz vor Turnierbeginn entschied sich auch Vereinskollegin Isabel Herttrich aus gesundheitlichen Gründen, ihre Teilnahme abzusagen.

Die beiden verbliebenen Titelkandidaten des BCB, Peter Käsbauer und Fabian Roth, konnten nicht in die Bresche springen. Käsbauer, im Herrendoppel an Nummer eins gesetzt, musste mit seinem Partner Jones Ralfy Jansen (BC Wipperfeld) überraschend schon im Halbfinale die Segel streichen. Einzelspezialist Roth schied sogar schon im Viertelfinale aus – war allerdings bei seiner 18:21, 15:21-Niederlage gegen Samuel Hsiao nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Der beinahe zwei Jahre verletzte Roth, erst vor wenigen Wochen auf das Feld zurückgekehrt, leidet unter einer entzündeten Achillessehne. So blieb es Franziska Volkmann aus der Zweitliga-Mannschaft des BCB vorbehalten, für die einzige saarländische Finalteilnahme zu sorgen. Die 25-Jährige gewann im Damendoppel an der Seite von Kilasu Ostermeyer (TV Refrath) die Silbermedaille.

Am kommenden Wochenende geht es für die Spieler des BCB schon wieder in der Bundesliga weiter. In den Auswärtsspielen bei Schlusslicht TSV Neuhausen-Nymphenburg (Samstag, 16 Uhr) und beim Vorletzten TSV Freystadt (Sonntag, 15 Uhr) kann der Bundesliga-Spitzenreiter bereits den Einzug in das Final Four, das Endturnier um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft, perfekt machen.