1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Kandil Saarbrücken ist Meister im Fußball in der Landesliga Süd

FC Kandil Saarbrücken : Größter Erfolg der Clubgeschichte ist perfekt

Der 2006 gegründete FC Kandil Saarbrücken feiert nach dem 5:1-Heimsieg vor knapp 1000 Zuschauern gegen den Absteiger SF Saarbrücken die Meisterschaft in der Fußball-Landesliga Süd.

Was für eine beeindruckende Kulisse: Fast 1000 Zuschauer kamen am Sonntag zum letzten Saisonspiel des FC Kandil Saarbrücken auf den Sportplatz des SV Hermann-Röchling-Höhe, wo Kandil seine Heimspiele austrägt. Und das, obwohl mit den SF Saarbrücken das bereits abgestiegene Schlusslicht zu Gast war. Der Andrang hatte einen Grund: Die Gastgeber konnten mit einem Sieg die Meisterschaft in der Fußball-Landesliga Süd und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga Süd/West perfekt machen.

Dem 2006 vom Kurdischen Kulturverein Saarbrücken gegründeten Club winkte der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Und der wurde souverän unter Dach und Fach gebracht. In der 17. Minute brachte Roni Ciftci den Spitzenreiter in Führung. Der 22-Jährige war in der Winterpause von Saarlandligist SF Köllerbach gekommen und erzielte seitdem zwölf Treffer in elf Spielen. Sieben Minuten später traf Djllol Zani zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel schien es noch einmal eng zu werden, als die Gäste durch Alessandro Lombardos Treffer in der 54. Minute auf 1:2 verkürzten. Aber Kandil schlug direkt zurück: 180 Sekunden danach erhöhte Zani auf 3:1. In den Schlussminuten schraubten Mehmet Yildiz und Vedat Gezginci das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe.

Danach startete die Meister-Fete. „Es war sehr emotional. Wir haben gesungen und getanzt“, berichtet der sportliche Leiter des FC Kandil, Abdul Kerim Göktas, am Montag erschöpft, aber glücklich: „Als ich nach Hause gekommen bin, war es schon hell.“ Dass so lange gefeiert wurde, war wenig verwunderlich. Denn schließlich kam der Titelgewinn für den Club, der in den vergangenen Jahren gegen den Abstieg spielte, überraschend. „Es haben diese Saison einfach alle Rädchen perfekt ineinander gepasst“, freut sich Göktas.

Kommende Saison müssen die Saarbrücker in der höheren Liga auf zwei wichtige Akteure verzichten. Stürmer Ciftci wechselt zum luxemburgischen Erstliga-Absteiger US Rumelange. Gezginci, der nach dem Rückzug des SV Bübingen aus der Saarlandliga im Herbst 2018 zum FC Kandil gekommen war, möchte sich in der Vorbereitung bei einem an ihm interessierten Schweizer Drittligisten für einen Vertrag empfehlen. Als Neuzugänge stehen die Brüder Edip und Yusuf Aslan von der SG Körprich-Bilsdorf aus der Landesliga West fest. Der 19-Jährige Edip wird wegen eines Kreuzbandrisses allerdings noch einige Monate ausfallen.

Der SV Gersweiler, der bei einer Niederlage des FC Kandil noch ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft hätte erzwingen können, schnappte sich durch den 8:2-Sieg beim SC Großrosseln II mit einem Punkt Vorsprung vor dem SV Auersmacher II, der mit 5:1 gegen den SV Rockershausen gewann, die Vizemeisterschaft. Gersweiler qualifizierte sich für das Aufstiegsspiel zur Verbandsliga gegen den Vizemeister der Landesliga West, den SV Weiskirchen-Konfeld. Die Partie findet am Donnerstag, 30. Mai, um 15 Uhr in Körprich statt.