Die HSG TVA/ATSV Saarbrücken und die HSG Dudweiler-fischbach siegen

Handball-Saarlandliga : Die HSG TVA/ATSV Saarbrücken kann noch Vizemeister werden

Der Handball-Saarlandligist zieht nach dem Sieg im Topspiel am HSV Merzig/Hilbringen vorbei auf Rang zwei. Die HSG Dudweiler-Fischbach besiegt die HSG Nordsaar.

Im letzten Heimspiel der Saison hat der Handball-Saarlandligist HSG TVA/ATSV Saarbrücken seine Stärken unter Beweis gestellt. Defensiv diszipliniert und zweikampfstak, offensiv mit Tempo-Handball und effektiver Chancenverwertung ließen die Gastgeber im Spitzenspiel vor etwa 250 Zuschauern am Samstag in der Rastbachtalhalle dem HSV Merzig/Hilbringen keine Chance. Zur Pause führten die Saarbrücker mit 16:9. Auch in der zweiten Halbzeit kam keine Spannung auf. Am Ende stand es 32:23.

„Es war eine gute Antwort auf die Niederlage letzte Woche bei der HSG Nordsaar“, sagte Saarbrückens Trainer Andreas Birk mit Blick auf 28:32-Pleite, die das Aus im Titelkampf bedeutete: „Wir hatten über die gesamte Saison die Verletzungsseuche. Ich bin stolz darauf, wie die Jungs die ganzen Rückschläge immer wieder verkraftet haben.“

Nach dem 32:12-Erfolg am Sonntag beim HC Schmelz steht der HC Dillingen/Diefflen vor dem letzten Spieltag als Meister fest. Die HSG TVA/ATSV Saarbrücken ist am HSV Merzig/Hilbringen wieder vorbeigezogen und Zweiter. Sie muss am Samstag, 13. April, um 19.15 Uhr beim Meister antreten. „Wir wollen gewinnen und diesen tolle Platzierung sicherstellen“, sagte Birk zur möglichen Vizemeisterschaft.

Der HSV Merzig-Hilbringen hat einen Punkt weniger als die Saarbrücker und erwartet am vergangenen Samstag um 18 Uhr den Tabellenachten HSG Dudweiler-Fischbach. Der Aufsteiger hat am Samstag sein vorletztes Saisonspiel gewonnen. Gegen den Tabellenvierten HSG Nordsaar setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Mühler im Sportzentrum Dudweiler nach einer 10:9-Pausenführung vor etwa 50 Zuschauern mit 25:20 durch.

Mehr von Saarbrücker Zeitung