FC Kandil Saarbrücken steht in Fußball-Landesliga Süd vor Meisterschaft

Fußball : FC Kandil steht vor größtem Erfolg der Vereinsgeschichte

Saarbrücker Club kann an diesem Sonntag den Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga Süd/West perfekt machen.

Der FC Kandil Saarbrücken steht in der Fußball-Landesliga Süd vor der Krönung. Im letzten Saisonspiel an diesem Sonntag, 26. Mai, um 16.45 Uhr zu Hause in Hermann-Röchling-Höhe, wo der Verein seine Heimspiele austrägt, reicht dem FC ein Zähler zum Gewinn der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Verbandsliga Süd/West. Gegner ist das weit abgeschlagene Tabellenschlusslicht SF Saarbrücken.

Der FC Kandil Saarbrücken führt die Tabelle mit 69 Punkten vor dem SV Gersweiler (66 Zähler) und dem SV Auersmacher II (65) an. „Der Aufstieg in die Verbandsliga wäre der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte“, sagt Kandils sportlicher Leiter Abdul Kerim Göktas. „Allzu lange gibt es uns aber ja auch noch nicht“, ergänzt der 40-Jährige und lacht.

Der Verein wurde 2006 vom Kurdischen Kulturverein Saarbrücken ins Leben gerufen. Mittlerweile kicken beim FC Spieler aus mehr als zehn Nationen – vom aus China stammenden Michael Trieu bis zum US-Amerikaner Randy Lee Duwa.

Der größte Erfolg des Vereins war der Sprung in die Landesliga vor fünf Jahren. Nach dem Aufstieg spielte der FC Kandil dort in den vergangenen Jahren stets gegen den Abstieg. Vor der aktuellen Saison hatte der Club keineswegs den Titelgewinn ausgerufen. „Das Ziel war ein Mittelfeldplatz“, sagt Göktas.

Wie gelang es dem FC Kandil zu einem solchen Höhenflug anzusetzen, der am Sonntag vermutlich mit dem Aufstieg gekrönt wird? Göktas sieht mehrere Gründe. Er erklärt: „Die Verpflichtung von Lokman Sahin als Trainer war ein Glücksfall für uns.“ Der Übungsleiter kam vom SV Oberwürzbach. „Dazu haben wir Spieler bekommen, die in der Jugend schon in höheren Ligen gespielt haben, und taktisch gut ausgebildet waren. Das hat uns weiter gebracht“, ergänzt der sportliche Leiter. Mit Vedat Gezginci vom SV Bübingen und Roni Ciftci von den SF Köllerbach kamen im Saisonverlauf noch Verstärkungen hinzu.

„Wir haben zudem daran gearbeitet, unser südländisches Temperament im Zaum zu halten. Das ist uns gut gelungen“, freut sich Göktas. Das belegt ein Blick auf die Fairplay-Tabelle der Landesliga Süd: Der FC Kandil Saarbrücken ist darin Siebter. In den Jahren zuvor stand daie Mannschaft in der Fairplay-Tabelle auf den Plätzen 14 und 15.

Mehr von Saarbrücker Zeitung