Fußball-Verbandsliga: SG Marpingen-Urexweiler verpasst Relegations-Rang

Fußball-Verbandsliga : Marpingen-Urexweiler verpasst Aufstiegsspiel knapp

Fußball-Verbandsligist SG Marpingen-Urexweiler hat trotz eines 7:4-Sieges bei der SG Bliesmengen-Bolchen den Einzug ins Aufstiegsspiel zur Saarlandliga knapp verpasst – wegen des verlorenen direkten Vergleichs gegen die SG Lebach-Landsweiler.

Nach 33 Minuten traf Sören Recktenwald in Bliesmengen zum 3:0 für die SG. In der gleichen Spielminute schoss der aus dem Marpinger Gemeindeteil Alsweiler stammende Christian Brill aber das 1:0 für Lebach – und legte den Grundstein zum 3:1-Erfolg bei Jägersburg II. Am Freitag, 19 Uhr, spielt Lebach nun gegen den Zweiten der Verbandsliga Süd-West, 1. FC Reimsbach, in Hasborn um den Aufstieg. „Für uns ist das nicht am letzten Spieltag entschieden worden. In den direkten Duellen mit den Topteams haben wir nur zwei von 18 möglichen Punkten geholt“, meinte der SG-Spielausschuss-Vorsitzende Thomas Recktenwald.

Marpingen rüstet sich nun für die neue Saison. Als Zugänge stehen fest: Manuel Müller (SV Baltersweiler), Yannik Wendels (VfB Hüttigweiler), Maximilian Kohler (U19 des 1. FC Saarbrücken) sowie Sebastian Bauer und Jonas Schirra (beide eigene A-Jugend). Dagegen verlassen Fabian Weis (VfL Primstal) und Mauro Coccimiglio (SF Tholey) die SG.

 Auch Meister SV Hasborn vermeldete nach dem Primstaler Tim Roob weitere Neuzugänge: Lukas Hasenfratz von Landesligist FC Uchtelfangen und Gian-Luca Forkel von der U19 des 1. FC Saarbrücken. Im abschließenden Heimspiel mühte sich Hasborn durch Tore von Johannes Gemmel und Lukas Biehl zu einem 2:1 über Absteiger Lautenbach. 

 Der FC Freisen schloss die Saison auf Tabellenplatz sechs ab. „Wir haben damit unser Saisonziel erreicht“, freute sich Trainer Christian Schübelin. Der FCF drehte beim Tabellennachbarn Palatia Limbach einen 0:2-Rückstand und ging durch zwei Tore von Sebastian Schad wie Jochen Schepanski mit 3:2 in Führung. „Der Ausgleichstreffer zum 3:3-Endstand war dann nicht mehr so wichtig“, meinte Schübelin. Der VfB Theley knöpfte beim 1:1-Remis dem Vierten Ballweiler-Wecklingen einen Punkt ab und beendete die Spielrunde auf Rang zwölf. Julian Witsch markierte vom Elfmeterpunkt den Führungstreffer (61.). Mario Dewes (zu den SF Tholey) und Alejandro Risch (zum SV Furpach) stehen dem Schaumbergteam nicht mehr zur Verfügung. Lediglich drei Siege konnte Absteiger SG Bostalsee in der Verbandsliga feiern. Zum Abschied gab es bei der SG Thalexweiler-Aschbach eine 0:4-Niederlage.