Saarland Hurricanes spielen nicht mehr in Saarbrücken „Ich habe drei Jahre gebraucht, um zu verstehen, was das Problem mit dem Ludwigspark ist“

Saarbrücken · Die American Footballer der Saarland Hurricanes kehren dem Ludwigsparkstadion in Saarbrücken den Rücken – und ziehen um. Weshalb sie diese Entscheidung getroffen haben.

 Das Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen wird künftig die Heimat der Saarland Hurricanes sein.

Das Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen wird künftig die Heimat der Saarland Hurricanes sein.

Foto: BeckerBredel

„Der Ludwigspark hat seinen Charme. Die ganze Liga hat uns um die Optik beneidet“, sagt Boris Röder, der Präsident der Saarland Hurricanes, die in der kommenden Spielzeit der German Football League (GFL) aber nicht mehr in der saarländischen Landeshauptstadt, sondern in Völklingen spielen werden. „Ich habe ein richtig gutes Gefühl mit dem Hermann-Neuberger-Stadion. Allein die Herzlichkeit und Offenheit der Menschen dort hat mich begeistert. In meiner Fantasie kommt es nicht vor, dass wir da so schnell wieder weggehen“, sagt Röder.