Alonso steht vor spektakulärer Rückkehr zum McLaren-Rennstall

Alonso steht vor spektakulärer Rückkehr zum McLaren-Rennstall

Am Ende haben sie sich gehasst. Was 2007 als Traumehe zwischen Fernando Alonso und dem Formel-1-Rennstall McLaren begann, endete nach nicht einmal einem Jahr in einem erbitterten Rosenkrieg. Der zweifache Weltmeister fühlte sich im Duell mit Stall-Rivale Lewis Hamilton vom Team hintergangen.

Am Ende verpfiff der gefrustete Spanier sein Team in der Spionageaffäre mit Ferrari - McLaren wurde zu einer Geldstrafe von 100 Millionen Dollar verurteilt.

Doch die Schlammschlacht von damals scheint jetzt vergessen, Alonso steht unmittelbar vor der Rückkehr zu McLaren . Wie die BBC berichtet, soll der Noch-Ferrari-Pilot bei den Engländern einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben. Es seien nur noch Einzelheiten zu klären. "Ich habe für meine Zukunft einen ehrgeizigen Plan im Kopf. Wenn das klappt, werden die Menschen genauso aufgeregt sein, wie ich es bin", sagte Alonso am vergangenen Sonntag beim Rennen in Austin . Der 33-Jährige gilt als Wunsch-Pilot des neuen McLaren-Motorenpartners Honda , der das Team ab 2015 beliefert.

Sollte der Deal klappen, könnte auch Sebastian Vettel endlich seinen Wechsel als Alonso-Nachfolger zu Ferrari bestätigen. Der Heppenheimer ist sich längst mit den Italienern einig, kann das aber erst dann bekannt geben, wenn sich Alonso mit Ferrari auf die Ablösemodalitäten seines eigentlich bis 2016 laufenden Vertrages geeinigt hat.

Mehr von Saarbrücker Zeitung