1. Sport
  2. Saar-Sport

Paralympics-Sieger Rehm bleibt deutscher Weitsprung-Meister

Paralympics-Sieger Rehm bleibt deutscher Weitsprung-Meister

Paralympics-Sieger Markus Rehm wird sein am 26. Juli bei den deutschen Meisterschaften in Ulm errungener Titel im Weitsprung nicht aberkannt. Das teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband gestern mit.

Rehm hatte als erster Behindertensportler Gold bei den Nichtbehinderten geholt, als er mit einer Weite von 8,24 Metern vor dem mittlerweile zurückgetretenen Rehlinger Christian Reif (8,20 Meter) gesiegt hatte. Nach dem Erfolg des Prothesen-Trägers war eine Diskussion entbrannt, ob Rehm durch seine Prothese einen Vorteil habe. Ergebnis: Künftig dürfen in Deutschland Behinderte und Nichtbehinderte zusammen starten, sie werden aber getrennt gewertet.