Futsal-Turnierserie des FC Homburg: 1100 Zuschauer bei Futsal-Turnier des FC Homburg

Futsal-Turnierserie des FC Homburg : 1100 Zuschauer bei Futsal-Turnier des FC Homburg

Am vergangenen Wochenende stand die Erbacher Sandrennbahn-Sporthalle zwei Tage lang ganz im Zeichen der großen Jugendfutsal-Turnierserie des FC Homburg. „Alle angemeldeten Mannschaften waren vor Ort.

Insgesamt durften wir 52 Mannschaften begrüßen. Alles hat reibungslos funktioniert, es gab auch keinerlei Verletzungen. Sämtliche Turniere liefen äußerst fair ab. Zu einem Großteil hatten die eingesetzten Schiedsrichter zugunsten der Jugendabteilung unseres Vereins auf ihre Spesen verzichtet“, freute sich Daniel Schmitz aus dem Organisationsteam. Man habe auch mit insgesamt geschätzten 1100 Zuschauern eine sehr gute Besucherresonanz vorweisen können.

Alles fing am Samstagvormittag mit dem Turnier der E-Jugendlichen an. Dabei erreichten die beiden stärksten Mannschaften 1. FC Saarbrücken und SV Elversberg verdientermaßen das Finale, wobei sich der FCS mit 2:1 durchsetzen konnte. Dritter wurde vor dem SV Auersmacher die SG SV Bruchhof. Auch für die weiteren Gruppenzweiten JSG Untere Blies und SG Höcherberg war nach der Vorrunde noch nicht Schluss. Am Nachmittag gehörte dann den D-Jugendlichen das Hallenparkett. Auch hier waren mit dem 1. FC Saarbrücken, FK Pirmasens sowie der SV Elversberg namhafte Vereine nach Erbach angereist. Allerdings zeigten viele Außenseiter keinerlei Scheu vor den Favoriten. Der 1. FC Saarbrücken musste sich mit dem Spiel um Platz fünf zufrieden geben, wo es gegen den JFV Pfälzer Bergland einen 1:0-Sieg gab.

Im ersten Halbfinale unterlag der FC Homburg I der SV Elversberg mit 0:3. Anschließend setzte sich der FK Pirmasens mit 1:0 gegen die SG Erbach durch. Das kleine Finale ging dann in einem Lokalderby mit einem 3:1-Erfolg über den FC Homburg an die SG Erbach. Und im mit großer Spannung erwarteten Endspiel behaupteten sich die Elversberger mit 2:0 gegen Pirmasens. Am Sonntag waren zunächst die G- und F-Jugendlichen an der Reihe. In diesen beiden Altersklassen wurde laut Richtlinien des Deutschen Fußball-Bundes ohne Tor- und Punktwertung gespielt. Daher waren sämtliche Mannschaften am Ende Sieger. Gerade diese kleinsten Fußballer wurden von ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern von der Tribüne aus lautstark angefeuert. Den Abschluss des langen Turnier-Wochenendes bildete der Wettbewerb bei den C-Junioren. Auch hier konnte sich das Teilnehmerfeld sehen lassen – unter anderem hatten die SV Elversberg und der 1. FC Saarbrücken Mannschaften entsendet. Allerdings stand am Ende der FC Palatia Limbach ganz oben auf dem Siegespodest. Es folgten der 1. FC Saarbrücken, die U14 der SV Elversberg, die Mädchen-C-Jugend der SV Elversberg, der FC Homburg I sowie der FC Homburg II.