Walnussfest an der Bliesgau-Ölmühle

Walnussfest an der Bliesgau-Ölmühle

Bliesransbach. Der Walnussbaum steht am kommenden Sonntag, dem Johannistag, im Mittelpunkt des Bliesgau-Walnussfests. Der Johannistag gilt als Beginn der Walnusssaison, weil die ersten, noch grünen Nüsse dann verarbeitet werden. Für Patric Bies und Jörg Hector, Inhaber der Bliesgau-Ölmühle, Anlass zum kulinarischen Streifzug einzuladen

Bliesransbach. Der Walnussbaum steht am kommenden Sonntag, dem Johannistag, im Mittelpunkt des Bliesgau-Walnussfests. Der Johannistag gilt als Beginn der Walnusssaison, weil die ersten, noch grünen Nüsse dann verarbeitet werden. Für Patric Bies und Jörg Hector, Inhaber der Bliesgau-Ölmühle, Anlass zum kulinarischen Streifzug einzuladen. Auf eine begrenzte Anzahl Besucher wartet ein Menü mit Walnüssen aus der Region. Der Historische Ritthof, nahe Bliesransbach, ist Kulisse für die Veranstaltung. Anfang des 20. Jahrhunderts inspirierte er Alfred Döblin zur Novelle: "Das Gespenst vom Ritthof". redSonntag: 11 Uhr bis 17 Uhr, Teilnahme-Beitrag 20 Euro (ohne Getränke), Reservierungen unter (0 68 05) 9 29 80 85, Mail: bliesgauoele@web.de