Feuerwehr rettet hilflose 92-Jährige aus überschwemmtem Haus

Feuerwehr rettet hilflose 92-Jährige aus überschwemmtem Haus

Landsweiler-Reden. Eine 92-jährige Frau wurde gestern Nachmittag in Landsweiler-Reden von der Feuerwehr hilflos in ihrer Wohnung aufgefunden - und gerettet. Zuvor hatte ein Nachbar bemerkt, dass Wasser durch das Mauerwerk in sein Wohnhaus eingedrungen war, und das Ordnungsamt verständigt. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung alarmierten die Feuerwehr

Landsweiler-Reden. Eine 92-jährige Frau wurde gestern Nachmittag in Landsweiler-Reden von der Feuerwehr hilflos in ihrer Wohnung aufgefunden - und gerettet. Zuvor hatte ein Nachbar bemerkt, dass Wasser durch das Mauerwerk in sein Wohnhaus eingedrungen war, und das Ordnungsamt verständigt. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten mit Spezialwerkzeug ein Kellerfenster öffnen. Sie fanden die Dame im Schlafzimmer vor dem Bett liegend. Die 92-jährige war bis auf einen leichten Schock unversehrt, wurde aber vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.Doch damit war der Feuerwehreinsatz noch nicht beendet. Das Prekäre: Aus ungeklärten Umständen lief die Toilettenspülung über und Wasser floss durch das ganze Haus. Mehrere Zentimeter hoch stand das Wasser daher sogar im Keller. Mit Spezialsaugern mussten es die Einsatzkräfte abpumpen. Durch das Leitungswasser entstand erheblicher Sachschaden. Das Haus ist nach Angaben der Einsatzkräfte derzeit nicht mehr bewohnbar. Im Einsatz waren die Wehren aus Landsweiler-Reden und Heiligenwald mit 16 Mann und zwei Fahrzeugen, der Rettungsdienst sowie die Polizei. ard

Mehr von Saarbrücker Zeitung