Wahlbeteiligung leicht gestiegen Mehr Katholiken gehen zur Urne

Wahlbeteiligung leicht gestiegen Mehr Katholiken gehen zur Urne

St. Wendel. 18,98 Prozent der 1 167 148 Wahlberechtigten im Bistum Trier haben am Wochenende an den Pfarrgemeinderatswahlen teilgenommen. Das geht aus dem vorläufigen Ergebnis hervor. Damit ist die Beteiligung im Vergleich vor vier Jahren leicht gestiegen. Damals lag sie bei 18,8 Prozent. Wählen durften Katholiken ab 16 Jahren

St. Wendel. 18,98 Prozent der 1 167 148 Wahlberechtigten im Bistum Trier haben am Wochenende an den Pfarrgemeinderatswahlen teilgenommen. Das geht aus dem vorläufigen Ergebnis hervor. Damit ist die Beteiligung im Vergleich vor vier Jahren leicht gestiegen. Damals lag sie bei 18,8 Prozent. Wählen durften Katholiken ab 16 Jahren. Knapp 6000 Vertreter wurden in Pfarr- und erstmals zu bestimmende Kirchengemeinderäte gewählt.St. Wendel hatte unter den Saar-Dekanaten im Bistum Trier mit 21,3 Prozent die höchste Wahlbeteiligung. Sie lag hier ein halbes Prozent über dem von 2007. 162 Frauen und 86 Männer wurden von 11 638 Katholiken, in die Räte der 34 Pfarreien geschickt. Die höchste Wahlbeteiligung im Dekanat verzeichnete St. Nikolaus in Sitzerath (58,2 Prozent). red

bistum-trier.de

pfarrgemeinderatswahlen.de