1. Saarland

Traurige Bilanz der Zweiradkontrollen im Saarland

Traurige Bilanz der Zweiradkontrollen im Saarland

Saarbrücken. Beinahe jeder Zweite der rund 1000 motorisierten Zweiradfahrer, die die Verkehrspolizei in diesem Jahr kontrollierte, hat eine Straftat begangen. Das erklärte die Verkehrspolizei gestern. Seit April hatten die Beamten 36 Sondereinsätze an bekannten Unfallstellen und Bikerstrecken im Saarland durchgeführt. 476 Straftaten wurden dabei festgehalten

Saarbrücken. Beinahe jeder Zweite der rund 1000 motorisierten Zweiradfahrer, die die Verkehrspolizei in diesem Jahr kontrollierte, hat eine Straftat begangen. Das erklärte die Verkehrspolizei gestern. Seit April hatten die Beamten 36 Sondereinsätze an bekannten Unfallstellen und Bikerstrecken im Saarland durchgeführt. 476 Straftaten wurden dabei festgehalten. 213 Personen fuhren ohne Fahrerlaubnis, da sie ihre Vehikel frisiert hatten und so der nötige Führerschein fehlte. Weitere Delikte waren Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sowie Urkundenfälschung. Zusätzlich stellte die Polizei 441 Ordnungswidrigkeiten fest; der Großteil basierte auf Geschwindigkeitsüberschreitungen."Trauriger Spitzenreiter" war ein Motorradfahrer, der in Ensheim 157 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer fuhr. 650 Euro Bußgeld, vier Punkte und drei Monate Fahrverbot waren die Folge. 2010 starben laut polizeilicher Unfallstatistik landesweit zehn Menschen bei Verkehrunfällen mit motorisierten Zweirädern. dkl