Neues Personal in Lebach – Polizei kann wieder blitzen

Saarbrücken · Seit Wochenanfang kündigt die Verkehrspolizei im Saarland wieder Geschwindigkeitskontrollen an (wir berichteten).

 Symbolfoto.Location:Creußen

Symbolfoto.Location:Creußen

Foto: David Ebener (dpa)

Mit dem Anstieg der Flüchtlingszahlen im Juli und August hatte sie die Kontrollen eingeschränkt und Blitzer-Standorte nicht mehr mitgeteilt. 20 Beamte der Verkehrspolizei halfen in der Landesaufnahmestelle Lebach bei der Registrierung von Flüchtlingen aus.

Durch verbesserte Abläufe und neues, befristet eingestelltes Personal, sei es schrittweise möglich gewesen, den Einsatz der Polizei auf derzeit nur noch zwei Beamte zu reduzieren, teilt das Innenministerium mit. Dies sei möglich, obwohl teilweise die Zahl der Flüchtlinge angestiegen sei.

Man rechne damit, in wenigen Wochen ganz auf die Beamten verzichten zu können, sobald weitere neue Mitarbeiter eingestellt und eingearbeitet seien. Solange kündigt die Polizei nicht so viele Kontrollen wie üblich an, teilte das Landespolizeipräsidium mit. Heute kontrolliert sie auf der B 268 bei Losheim sowie auf der A 620 zwischen den Dreiecken Saarbrücken und Saarlouis.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort