| 20:42 Uhr

Blasmusik
Ein Festival der handgemachten Musik

Asweiler/Freisen. Vom 19. bis 21. Oktober kommen Freunde traditioneller Blasmusik bei den „Kronjuwelen“ auf ihre Kosten. Von Oswin Sesterheim

Der Musikverein Edelweiß Asweiler-Eitzweiler und Festivalleiter Cornel Hahnenberg laden alle zwei Jahre zu „Kronjuwelen der Blasmusik“. In diesem Jahr von Freitag bis Sonntag, 19. bis  21. Oktober. „Die Besucher erwarten zum Blasmusikfestival im Saarland drei Tage vollgepackt mit handgemachter und mundgeblasener Musik für alle Fans der mährischen und böhmischen Blasmusik“, kündigt der Vorsitzende des Musikvereins Asweiler-Eitzweiler, Frank Seibert, an. Dieses Jahr mit auf der Bühne seien die Mährischen Freunde, Alpenblech, Vlado Kumpan und seine Musikanten, Saaravanka, Max Obermüller und seine Hofbräumusikanten, Tufarana, Musikatzen und Egerländer 6.


Nach den Abendkonzerten gibt es laut Seibert jeweils eine Aftershowparty in der Musikantenbar. Zum Auftakt spielt am Freitag, 19. Oktober, Max Obermüller in klassischer Viererbesetzung und am folgenden Samstag Tufaranka. Zum Ausklang am Sonntag, 21. Oktober, findet ein böhmisches Musikantenfrühstück statt. Der Eintritt zu diesem Musikantenfrühstück ist laut Frank Seibert frei, nur die Teilnahme am Frühstück erfordere eine Reservierung.

Tickets im Vorverkauf für die Kronjuwelen der Blasmusik bei Frank Seibert, Tel. (0 68 57) 65 20, im Rathaus der Gemeinde Freisen, in der Bierstraße Alex Linz in Freisen, Tel (0 68 57) 99 60 30, im Kosmetikstudio Hahnenberg in Asweiler, Tel. (0 68 57) 16 69.