1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Jugend holt 20 Titel in 20 Jahren

Jugend holt 20 Titel in 20 Jahren

Kastel. "Es ist eine Erfolgsgeschichte, die nicht vorhersehbar war. Niemand ahnte, welchen Weg dieser Club einschlagen würde." Der Vorsitzende des Tischtennisclubs Kastel, Christof Görgen, der selbst zu den Gründungsmitgliedern gehört, berichtete am Samstagabend im Jugendheim beim 20

Kastel. "Es ist eine Erfolgsgeschichte, die nicht vorhersehbar war. Niemand ahnte, welchen Weg dieser Club einschlagen würde." Der Vorsitzende des Tischtennisclubs Kastel, Christof Görgen, der selbst zu den Gründungsmitgliedern gehört, berichtete am Samstagabend im Jugendheim beim 20. Vereinsgeburtstag mit Freude über den schon seit zwei Jahrzehnten andauernden sportlich bemerkenswerten Weg des Tischtennisclubs Kastel. Angefangen habe alles im Jahr 1989, als katholische Jugendliche in ihren Gruppenstunden gerne den Zelluloidball über die Platten jagen wollten. Mit 15 jungen Leuten sei damals der TTC Kastel gegründet worden. Fleiß und Enthusiasmus hätten nicht nur die Anfangsphase des Vereins geprägt, sondern sich bis heute erhalten. Von den vier Mannschaften, die zum Spielbetrieb gemeldet wurden, hätte eine bereits im zweiten Jahr des Bestehens ungeschlagen die Meisterschaft errungen. Höhepunkt der Vereinsgeschichte sei die Landesmeisterschaft der A-Schüler 2005 gewesen. In den zurückliegenden 20 Jahren habe die Jugend 20 Titel errungen. Bei den Aktiven sei der Einzug in das Saarland-Pokalfinale zweier Kreisklassen im Jahre 1999 der sportliche Höhepunkt gewesen. Arnold Jost und Marie-Theres Reinert, so Görgen, hätten mit ihren Leistungen Kastel bis weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannt gemacht. Derzeit hat der Verein fünf Mannschaften im Spielbetrieb des Saarländischen Tischtennisbundes, zwei Herren- und drei Jugendmannschaften. Gespielt wird in der Braunshauser Peterberghalle. Auch am Kasteler Dorfleben ist der TTC stets rege beteiligt, so bei der Organisation der Kirmes und jüngst beim ersten Dorffest in diesem Jahr. Der Erste Beigeordnete der Gemeinde Nonnweiler, Franz-Josef Barth, stellte die gute Jugendarbeit des TTC Kastel heraus, die über die Ortsgrenzen ausstrahle. "Der Verein kapselt sich nicht ab, er öffnet sich für auch andere Ortsteile", sagte Barth. "Er ist gut aufgestellt und kann zuversichtlich in die Zukunft blicken." Nicht nur, was die Jahre seines Bestehens angehe, sei der TTC Kastel ein junger Verein, stellte Beigeordneter Magnus Jung fest. Mehr als die Hälfte seiner Mitglieder sei auch jünger als 25 Jahre. "Der Verein versteht es, die Jugend anzusprechen und sie zu begeistern. Das zeigt sich an den vielen Meisterschaften". So sei der TTC Kastel, der auch eine Stütze der Vereinsgemeinschaft sei, für das Dorf ein echtes Aushängeschild. Der Vorsitzende des Nordsaarkreises im Saarländischen Tischtennisbund, Rainer Kirsch, ehrte acht Spieler mit Bronze-, Silber- und Goldnadeln. Christof Görgen sprach zahlreiche Vereinsehrungen aus. Die Geburtstagsfeier im neuen Jugendheim, an der 100 Gäste teilnahmen, wurde von der Big Band der Kasteler Pfarrkapelle unter Leitung von Thomas Müller musikalisch mitgestaltet. Durch das Programm führte Kim Latz, der für seine organisatorische Arbeit im Verein besonders gelobt wurde. gtr

Auf einen BlickDie geehrten Mitglieder beim TTC Kastel: Saarländischer Tischtennisbund: Michael Barth, Armin Junker, Thomas Hahn, Christof Görgen (Bronzenadel), Ferdi Jost, Günther Barth (Silbernadel), Josef Mees, Heinz L'hoste (Goldnadel). Vereinsehrungen: Werner Backes, Dirk Backes, Willi Gomm, Michael Meyer, Heribert Emmerich, Michael Hahn, Thomas Hahn sen., Wilfried Johann, Hans-Georg Klos, Jessica Müller, Achim Schwarz (15 Jahre Mitglied), Thomas Hahn, Andreas Jost, Ferdi Jost, Dr. Mohammed El-Masri (20 Jahre Mitglied), Michael Barth, Christof Görgen, Josef Mees, Heinz L'hoste (Silbernadeln für besondere Verdienste). gtr