1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Der Hochwald setzt aufs WildDie Veranstaltungen der Wildwoche auf einen Blick

Der Hochwald setzt aufs WildDie Veranstaltungen der Wildwoche auf einen Blick

Nonnweiler. Wenn in der ersten Novemberwoche im Hochwald die Wildwoche läuft, kommen nicht nur Feinschmecker auf ihre Kosten, sondern auch Naturliebhaber und Wanderbegeisterte. Neun Restaurants aus den Hochwaldgemeinden Wadern, Losheim am See, Weiskirchen und Nonnweiler bieten Wildgerichte an. Das Besondere: Das Wild kommt aus der Region, ist von heimischen Jägern erlegt worden

Nonnweiler. Wenn in der ersten Novemberwoche im Hochwald die Wildwoche läuft, kommen nicht nur Feinschmecker auf ihre Kosten, sondern auch Naturliebhaber und Wanderbegeisterte. Neun Restaurants aus den Hochwaldgemeinden Wadern, Losheim am See, Weiskirchen und Nonnweiler bieten Wildgerichte an. Das Besondere: Das Wild kommt aus der Region, ist von heimischen Jägern erlegt worden. Darauf wiesen Jäger, Gastronomen und Verantwortliche aus den beteiligten Rathäusern bei der Pressekonferenz zur Wildwoche im Restaurant Parkschenke in Nonnweiler hin. Vertrauen könnten die Gäste auf die große Erfahrung der Restaurants im Umgang mit Wild und die Verwendung von Wildbret aus der Region während der Hochwälder Wildwoche. Wildmenüs, Wildbüfetts werden angeboten, rustikal geht es bei den Wildschweinabenden zu. Klassiker der Wildküche wie Braten und Gulasch stehen genauso auf dem Speiseplan wie mediterrane Variationen, Steaks oder pikante Salate. An den Wochenenden sind die Wildwochenpartnerrestaurants oft ausgebucht. Wer etwas mehr Zeit hat, sollte daher einen Restaurantbesuch auch an einem Wochentag ins Auge fassen.Die Koordinierung der Veranstaltungswoche liegt bei der Stadt Wadern. Christoph Trampert, Erster Beigeordneter der Stadt, sprach vom Dreiklang von Wild, Wald und Jahr. Gudrun Rau, Geschäftsführerin des Naturparks Saar-Hunsrück, unterstrich die Bedeutung der Wildwoche. Die Region werde kulinarisch authentisch vermarktet. Die Wildwoche passe da gut in die kulinarische Veranstaltungsreihe im Hochwald mit Kartoffeltagen, Bettseichertagen und Ähnlichen. Hanns Peter Ebert, Leiter der Tourist-Info der Stadt Wadern, stellte das Rahmenprogramm vor. Neben den Aktionen in den Restaurants stehen Wanderungen auf Premiumwegen, frühmorgendliche Pirschgänge mit der Jägerschaft, eine Jagdbuchvorstellung oder der Besuch der Sitzerather Nagelschmiede auf dem Programm. Traditioneller Auftakt der Wildwoche ist der Wildmarkt am Samstag, 7. November, in Wadern. Frisches Wildbret, Reh- und Wildschweinschinken, geräucherte Forellen und kulinarischen Leckerbissen wie das Wildschwein am Spieß werden kombiniert mit Informationen zu den Themen "Wild, Wald und Jagd". Die Jägerschaft mit dem Infomobil "Lernort Natur", der Naturpark Saar-Hunsrück, der Saar-Forst-Landesbetrieb, die Jagdhornbläser aus dem Hochwald, ein mobiles Schießkino, eine Greifvogelschau und Jagdhundevorführungen runden die Veranstaltung ab. "Entdecken, erleben, genießen", da Motto der Hochwälder Wildwoche ist laut Ebert auch wieder 2009 Programm. vf Weitere Infos zur Hochwälder Wildwoche gibt es bei den beteiligten Kommunen: Tourist-Information der Stadt Wadern, Telefon (0 68 71) 50 70, E-mail: Touristinfo@wadern.de, Kur- und Verkehrsamt Nonnweiler, Telefon (0 68 73) 66 00, E-mail: tourist@nonnweiler.de,Hochwald-Touristik Weiskirchen, Telefon (0 68 76) 7 09 37, E-mail: hochwald-touristik@weiskirchen.de,Tourist-Info Losheim am See, Telefon (0 68 72) 9 01 81 00, E-mail: touristik@losheim.de.Nonnweiler. Aus einer ganzen Reihe von Veranstaltungen können die Interessenten bei der Hochwälder Wildwoche auswählen. Ein Überblick:Freitag, 6. November, 19 Uhr: Wildbüfett im Hotel Restaurant Schlossberg Büschfeld.Samstag, 7. November, 9 bis 15 Uhr, Marktplatz Wadern, Wildmarkt Samstag, 7. November, 9 Uhr: Morgenwanderung mit anschließendem Besuch des Wildmarktes, Treffpunkt Marktplatz Wadern, Info: Telefon (0 68 71) 50 70. Samstag, 7. November, 19 Uhr: Wildbüfett im Restaurant "Zum Jungenwald" Britten. Sonntag, 8. November, 10.15 Uhr: Hubertusmesse im Hochwalddom Nonnweiler. Sonntag, 8. November, 12 Uhr: Wildbüfett im Gasthaus Alte Mühle Noswendel. Sonntag 8. November, 11 Uhr: Geführte Wanderung auf der 10 Kilometer langen Stausee-Tafeltour, Treffpunkt Tourist- Info Losheim am See, Info: Telefon (0 68 72) 61 69.Mittwoch, 11. November, 6 Uhr: Pirschgang mit Ernst Barbian, anschließend Frühstück im Restaurant Ratskeller, Treffpunkt Schloss Dagstuhl, Info und Anmeldung: Telefon (0 68 71) 50 70.Mittwoch, 11. November, 19 Uhr, Hotel Schlossberg Büschfeld: Buchvorstellung und Lesung: Klaus Beck "Von der Hunsrückjagd und anderswo...", Info: Telefon (0 68 71) 50 70. Donnerstag, 12. November, 16 Uhr: Kulinarische Wanderung rund um die "Alte Mühle" Noswendel mit anschließendem Wildschwein am Spieß und Jagdmusik, Treffpunkt Alte Mühle Noswendel, Reservierung: Telefon (0 68 71) 50 22 38. Freitag, 13. November, 19 Uhr: Wildschweinabend im Restaurant Reidelbacher Hof. Samstag, 14. November, 6 Uhr: Pirschgang mit Willibald Steuer, anschließend Frühstück im Restaurant Reidelbacher Hof, Treffpunkt Reidelbacher Hof, Anmeldung: Telefon (0 68 71) 50 70. Samstag 14. November, 11 Uhr: Geführte Wanderung auf dem 9,5 Kilometer langen Waldsaumweg, Treffpunkt Tourist-Info Losheim am See, Info: Telefon (0 68 72) 61 69. Samstag, 14. November, 19 Uhr: Wildbüfett im Hotel Restaurant Schlossberg Büschfeld.Samstag, 14. November, 19 Uhr: Wildbüfett im Restaurant Zum Jungenwald Britten. Sonntag, 15. November, 10 bis 12 Uhr: Besichtigung Historische Nagelschmiede Sitzerath, Info: Telefon (0 68 73) 66 00.Sonntag, 15. November, 9.30 Uhr, Rathaus Nonnweiler: Wildwochen-Wanderung mit Wanderführer Helmut Klein, Infos und Anmeldung: (0 68 73) 66 00. Sonntag, 15. November, 12 Uhr: Wildbüfett im Gasthaus "Alte Mühle" Noswendel.Sonntag, 15. November, 11 Uhr, Reidelbacher Hof: Kiwanis-Herbstwanderung zugunsten des ambulanten Kinderhospizes, im Anschluss "Wildschwein am Spieß" im Reidelbacher Hof, Info und Anmeldung: Telefon (01 70) 5 33 93 68. Samstag, 21. November, 19 Uhr: Wildschweinabend im Restaurant Reidelbacher Hof.Samstag, 21. November, 19 Uhr: Wildbüfett im Restaurant Schlossberg Büschfeld. red

Auf einen BlickDie Partnerrestaurants der Hochwälder Wildwoche: Restaurant Reidelbacher Hof, Wadern-Reidelbach, Telefon (068 71) 9 03 50. Parkschenke Simon, Auensbach 68, Nonnweiler, Telefon (06873) 669970. Restaurant Zum Schloßberg, Nunkircherstraße 2, Wadern-Büschfeld, Telefon (0 68 74) 1 81 80.Restaurant Ratskeller, Marktplatz 12, Wadern, Telefon (0 68 71) 24 78.Flair Parkhotel Weiskirchen, Kurparkstraße 4, Weiskirchen, Telefon (0 68 76) 91 90. Restaurant Maison au Lac, Zum Stausee, Losheim am See, Telefon (0 68 72) 99 34 34. Restaurant Zum Jungenwald, Von-Boch-Straße 24, Losheim am See-Britten, Telefon (0 68 72) 22 61. Alte Mühle Noswendel, Deltstraße 37, Wadern-Noswendel, Telefon (0 68 71) 50 22 38, Dagstuhler Hof, Poststraße 2, Wadern, Telefon (0 68 71) 9 20 95 16. red