1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Urlaub im Bauwagen ist jetzt in Wolfersweiler möglich

Urlaub mal anders : In Wolfersweiler Ferien im Bauwagen machen

Die neuen Schlafmöglichkeiten werden an Vatertag vorgestellt. Hochwald-Alpakas kommen dann auch zur Treckerstube.

Rekordzahlen schreibt das St. Wendeler Land bei Übernachtungen. 2018 ist erstmals die Eine-Million-Marke überschritten worden. Keine Frage, der Tourismus boomt – und das besonders am Bostalsee. Unweit davon, in Wolfersweiler, gibt es nun eine neue Möglichkeit, wo Touristen – aber auch Einheimische – ihre Ferienzeit verbringen können: Urlaub im Bauwagen.

Detmar Judenhuth, Betreiber der Wolfersweiler Treckerstube, hat zwei Bauwagen restauriert und als Übernachtungsmöglichkeit hergerichtet. „Die Bauwagen standen zuvor auf einer Baustelle“, berichtet Judenhuth. In den Wagen können jeweils zwei oder – mit Schlafcouch – vier Gäste übernachten. Dusche und Toiletten sind separat für jeden Bauwagen in einem ehemaligen Zirkuswagen untergebracht. „Ein halbes Jahr habe ich gebraucht, um die Wagen umzubauen“, berichtet Judenhuth. Eine Küchenzeile hat er nicht eingebaut, weil ein Grillplatz bereits vorhanden ist.

Die Treckerstube in der Wolfersweiler Buttergasse, mitsamt des Museums mit alten landwirtschaftlichen Geräten, sieht Judenhuth als guten Standort für die neu geschaffene Übernachtungsmöglichkeit. Knapp 100 Meter davon entfernt führt die ehemalige Bahntrasse vorbei, die zum Rad- und Freizeitweg umgebaut werden soll. „Für Radfahrer ist das doch optimal“, sagt er.

Was der Gast für eine Übernachtung zahlen muss, darüber ist sich der Bauwagen-Hotelier noch nicht ganz im Klaren. Pro Person habe er an 30 Euro plus Frühstück gedacht.

So sehen die Urlaubsbauwagen im Innenbereich aus. Foto: Tina Martin Foto: Tina Martin

Am Vatertag, 30. Mai, wird er die Bauwagen vorstellen. Los geht’s ab 11 Uhr an der Treckerstube. Es steht auch ein Besuch der Hochwald-Alpakas an.