1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Handball-Saarlandliga: Nordsaar meldet sich zurück

Handball-Saarlandliga: Nordsaar meldet sich zurück

Die Saarlandliga-Handballer der HSG Nordsaar haben ihren Abwärtstrend gestoppt. Nach drei Niederlagen in Folge feierte das Team am Samstag beim TBS Saarbrücken einen 32:28 (19:12)-Auswärtssieg.

"Die Einstellung hat gestimmt, die Mannschaft hat gezeigt, was sie kann. So eine Leistung hätte ich mir auch in vorangegangenen Spielen gewünscht", fasste der zufriedene HSG-Trainer Alexander Gabler zusammen.

Besonders von der Präsentation seiner Spieler bis zum Seitenwechsel war Gabler angetan. Die HSG legte einen 5:0-Start hin und baute mit hohem Tempo die Führung bis auf 19:7 aus. "Wir hatten so gute wie keine technischen Fehler im Passspiel, viel besser als zuletzt war auch die Verwertung der Torchancen", erklärte der 38-Jährige. Dazu agierten Jan Böing und Sebastian Stoll aus dem Rückraum treffsicher. Kurz vor der Pause schwächelte die HSG jedoch etwas und kassierte noch fünf Gegentore in Folge zum 19:12-Halbzeitstand.

Gabler lobt Kampfgeist

Nach dem Wechsel kam der TBS stärker auf. Im HSG-Spiel häuften sich die Fehlversuche, zudem erlaubten sich die Spieler ein paar einfache Ballverluste. Bis zur 57. Minute schmolz der Vorsprung so auf 29:27 zusammen. "Wir haben es unnötig spannend gemacht, aber alle haben gut gekämpft", lobte Gabler. Torwart Daniel Mörsdorf parierte einen Tempogegenstoß, im direkten Gegenzug markierte Jonas Guther den wichtigen Treffer zum 30:27. Stoll machte das Endresultat von 32:28 perfekt. "Dafür ein Kompliment an die ganz Mannschaft", sagte der am Saisonende scheidende Trainer.

Mit 26:14 Punkten nimmt die HSG weiter den vierten Tabellenrang in der Saarlandliga ein. Am kommenden Sonntag, 18.30 Uhr, steht die Auswärtsaufgabe beim Dritten HC Schmelz an.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Jan Böing (10), Sebastian Stoll (10/4), Jonas Guther (5), Julian Molter (3), Michael Paschke (2), Jens Staub, Jens Buchner (je 1).