1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Finya Schilling gewinnt den Vorlesewettbewerb in Türkismühle

Vorlesewettbewerb in Türkismühle : Mit „Hanni und Nanni“ zum Sieg

Finya Schilling gewinnt den Vorlesewettbewerb an der Gemeinschaftsschule Türkismühle.

Die Spannung beim  finalen Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe sechs in der Bibliothek der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle stieg. Fünf Mädel und ein Junge standen bereit, ihre Mitschüler waren online zugeschaltet und die Jury, bestehend aus den Deutschlehrern Marc Biehl, Anna Bieg, Jörg Pfeifer und Integrationslehrerin Tina Backes, war erwartungsvoll.

Nach und nach lasen Carlotta Wilhelm, Klasse 6a, Hanin Naddaf (6b), Iris Malak (6c), Finya Schilling (6d), Corvin Rüttermann (6e) und schließlich Lilli Mettendorf (6f), vor. Die Juroren beurteilten und bepunkten die Lesetechnik, die Interpretation beim Lesen und die von den Finalisten getroffene Auswahl der Textstelle. Jeder der klassenbesten Schüler musste zunächst am vorweihnachtlich geschmückten Lesepult einen ersten Text lesen, den er zu Hause hatte vorbereiten dürfen.

Anschließend trugen alle Kinder einen Auszug aus einem für sie unbekannten Buch vor. Besonders beeindruckte dabei Finya Schilling, und die Jury wählte sie zur besten Vorleserin. „Mit Enid Blytons Klassiker ‚Hanni und Nanni in New York’ hat es Finya geschafft, auch ihre Mitschüler für das Lesen zu begeistern“, berichtet Konrektor Jörg Friedrich. Kein Wunder: Ihre Lieblingsbeschäftigung ist Lesen, wie ihr Lehrer berichtet, und in der Schülerbibliothek der Gemeinschaftsschule fühle sich die Sechstklässlerin richtig wohl.