Konzert des Kreis-Chorverbandes in Baltersweiler

Konzert des Kreis-Chorverbandes in Baltersweiler : „Das Konzert ist die Fortsetzung einer Tradition“

Das traditionelle vorweihnachtliche Konzert des Kreis-Chorverbandes (KCV) St. Wendel fand dieses Mal in Baltersweiler statt. Die Besucher in der Pfarrkirche St. Willibrord erlebten einen festlichen Abend mit hoher musikalischer Qualität.

Das Vokalensemble des St. Wendeler Cusanus-Gymnasiums unter der Leitung von Katharina Becker und Harald Bleimehl, der Männergesangverein (MGV) Heimatgruß Furschweiler (Gottfried Schwanin Vertretung von Alfons Wolf), der Kirchenchor Cäcilia Baltersweiler (Detlef Maldener) und die Wendebacher Blechmussiger (Thomas Zimmermann) haben das Konzert gestaltet. Mit dabei war auch der MGV Liederkranz Roschberg (Konrad Ludwig), der sich mit Sängern vom Hochwaldchor Nonnweiler verstärkt hatte.

Hinein in das Programm: Die Wendebacher Blechmussiger eröffneten das Konzert mit einer Ouvertüre aus der Feuerwerksmusik, spielten weiter eine Andante aus dem Trompetenkonzert, ein weihnachtliches Medley von Hayden, bis hin zur festlichen Weihnachtsmusik.

Eine Meditation von Konrad Ludwig fügte sich sehr schön in die Atmosphäre ein und regte zum Nachdenken an. „Es ist kalt, es ist dunkel im Advent, wir hoffen, dass etwas kommt, es uns besser geht. Eine Kerze zeigt uns den Weg zum Kind im Stall und gibt und Hoffnung und Liebe.“ Diese Worte hallten durch das Gotteshause, ehe der MGV Roschberg passende Lieder wie „Das Kind in dem Stall“ und „Licht der Kerze“ anstimmte.

Das Vokalensembles des Cusanus-Gymnasiums brachte unter anderem „Der Christbaum“, „Cantique de Noël, „Winterwonderland“ und „White Christmas“ zu Gehör. Solisten waren Katharina Becker und Ines Mareira. Der MGV Heimatgruß Furschweiler gab Einblick in sein umfangreiches Repertoire mit „O du stille Zeit“, „All Night, all Day“, „Hört ihr Hirten“ und „Ora pro nobis“ von Robert Pappert.

Beim Kirchenchor Cäcilia Baltersweiler war es eine abwechslungsreiche Mischung von alten und neuen adventlichen Liedern zur Vorbereitung auf Weihnachten. Dazu gehörten unter anderem „Ave Maria“, „Macht die Tore weit“, „Und so grüßte der Himmel die Erde“ und „Christus dein Licht“.

Die Besucher dankten für das besinnliche Konzert mit viel Beifall. „Das Konzert ist die Fortsetzung einer Tradition, die wir beibehalten wollen“, sagte der Vorsitzende des Kreischorverbandes, Matthias Nickels.