SOS-Kinderdorf in Hilbringen feiert 50-jähriges Bestehen

SOS-Kinderdorf in Hilbringen feiert 50-jähriges Bestehen

Hilbringen. Das SOS-Kinderdorf Saar feiert im September sein 50-jähriges Jubiläum mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen. Dabei steht auch eine große Tombola im Mittelpunkt. Der Erlös dieser Tombola und des gesamten Jubiläumsfestes soll den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in dem bitterarmen afrikanischen Land Sudan zugute kommen

Hilbringen. Das SOS-Kinderdorf Saar feiert im September sein 50-jähriges Jubiläum mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen. Dabei steht auch eine große Tombola im Mittelpunkt. Der Erlös dieser Tombola und des gesamten Jubiläumsfestes soll den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in dem bitterarmen afrikanischen Land Sudan zugute kommen. Das SOS-Kinderdorf unterhält seit Mitte der 70er Jahre dort verschiedene Einrichtungen, unter anderem ein Kinderdorf, ein Sozial- und ein Berufsausbildungs-Zentrum sowie eine Schule und ein Flüchtlings-Nothilfeprojekt. Mit einer toll ausgestatteten Tombola mit über 800 wertvollen Preisen, unter anderem einem Fahrradgutschein im Wert von 300 Euro, wünscht sich das SOS-Kinderdorf Saar einen guten finanziellen Erfolg, der dann diesen Einrichtungen im Sudan vollständig zugute kommen wird. Von Montag, 16. August, bis zum Mittwoch, 8. September, hat das Kinderdorf in fünf verschiedenen Geschäften und Einrichtungen Verkaufsstellen eingerichtet, wo alle Interessierten zu einem Preis von einem Euro beliebig viele Lose zu den üblichen Geschäftszeiten erwerben können. Dies sind in Hilbringen die Saargau-Apotheke sowie die Bäckerei Johann und in Merzig die Buchhandlung Rote Zora, Leder Röer sowie das SOS-Mehrgenerationenhaus Jung hilft Alt am Seffersbach. Die Ausgabe der Tombolagewinne erfolgt dann am Sonntag, 12. September, von 13 bis 18 Uhr im Rahmen des großen Familienfestes im SOS-Kinderdorf Saar. redWeitere Informationen zu den SOS-Einrichtungen im Sudan und zum Jubiläumsfest des Kinderdorfes gibt es unter Telefon (0 68 61) 9 38 40.www.sos-kd-saar.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung