Kurt-Linster-Stiftung: 10 000 Euro für den geschändeten Friedhof

Kurt-Linster-Stiftung: 10 000 Euro für den geschändeten Friedhof

Saarlouis. Mit 10 000 Euro hilft die in Wallerfangen ansässige Dr.-Kurt-Linster-Stifung bei der Wiederherstellung der im Januar durch Zerstörungswut zertrümmerten historischen Grabsteine auf dem Alten Friedhof in Saarlouis. Das teilte gestern Hans Jörg Schu, der Vorsitzende des Fördervereins Alter Friedhof, mit

Saarlouis. Mit 10 000 Euro hilft die in Wallerfangen ansässige Dr.-Kurt-Linster-Stifung bei der Wiederherstellung der im Januar durch Zerstörungswut zertrümmerten historischen Grabsteine auf dem Alten Friedhof in Saarlouis. Das teilte gestern Hans Jörg Schu, der Vorsitzende des Fördervereins Alter Friedhof, mit. Die Spendensumme für die Sanierung sei damit auf über 24 000 Euro gestiegen. Schu: "Als Dirk Linster mir nach einem Besuch des geschändeten Friedhofs mitteilte, der Vorstand der Stiftung habe eine Spende von 10 000 Euro beschlossen, verschlug es mir den Atem. Ganz euphorisch habe ich diese gute Botschaft sofort allen Vorstandsmitgliedern und dem Oberbürgermeister mitgeteilt. 10 000 Euro sind ein Betrag, mit dem je nach Grad der Schädigung fünf bis sieben Grabmäler saniert werden können."Dirk Linster sagte auf Anfrage, er sei entsetzt von den Schäden gewesen. "Die Wiederherstellung haben wir als einen Fall angesehen, für den die Stiftung da ist."

Das Benefizkonzert zugunsten derselben Sache in der Ludwigskirche hat nach Angaben von Schu 2154 Euro erbracht. Einzelne Bürger, sagte Schu, machten auch von der Möglichkeit einer Grabpatenschaft Gebrauch. we