| 20:42 Uhr

Schäferhundprüfung
Voller Einsatz gegen die Bösewichte

Karsten Strack und Byleist vom dunklen Kerker warten auf die Wertung ihrer Prüfungsleistungen.
Karsten Strack und Byleist vom dunklen Kerker warten auf die Wertung ihrer Prüfungsleistungen. FOTO: Johannes A. Bodwing
Elm. In Elm stellten am Wochenende 22 Schäferhunde ihre Schutzhunde-Qualitäten unter Beweis. Von Johannes Bodwing

Das sieht heftig aus, wenn sich Hunde in die Armschoner verbeißen und nicht locker lassen. Aber „die wollen nur spielen, und wir auch“, sagte am Sonntagvormittag Manuel Keidel. Der stand gut gepolstert als Bösewicht bereit für die Schutzhunde- und Sicherheitsprüfung zur Landesgruppenausscheidung der Schäferhunde, LGA Saarland 2018.


22 gemeldete Hundeführer und ihre vierbeinigen Gefährten stellten sich den Herausforderungen. Der gesamte Sportplatz des FC 08 Elm diente dafür als Prüfungsfeld. Irgendwo hinter schmalen, gelben Unterständen lauerte eine dunkle Gestalt. Die galt es aufzuspüren und zu stellen. Wer trotzdem zur Flucht ansetzte, den schnappten sich die Schäferhunde mit kräftigem Biss in den dicken Armschutz. Mancher Hundeführer verzweifelte, wenn der vierbeinige Begleiter den Flüchtenden einfach nicht mehr loslassen wollte. Dadurch folgten bis Sonntagmittag drei Disqualifizierungen wegen Ungehorsams, trotz guter Leistungen.

Zufrieden war Michael Zimmer-Quint mit Carlo von der Lobdeburg und 267 Punkten. Eine gute Bilanz erreichten auch Karsten Strack und Byleist vom dunklen Kerker. „Das ganze Jahr über üben“, sagte der Hundeführer aus Wolfersheim zur Grundlage der guten Bewertung. „Zum vierten Mal ist die LGA in Elm“, sagte Michael Bastian, Vorsitzender des Vereins für Schäferhunde der Ortsgruppe Elm. Er ist erst seit diesem Jahr in dieser Position und organisierte zusammen mit Ortsgruppe und FC Elm die Prüfungstermine. An die 30 Helfer waren zwei Tage lang im Einsatz, für Hunde standen schattige Zelte zur Abkühlung bereit – und eimerweise Wasser. Denn die Vierbeiner hetzten über den Rasenplatz, stürmten auf die gepolsterten Helfer zu und waren insgesamt hochkonzentriert während der Prüfungen.



Die besten fünf Teilnehmer der LGA nehmen an der Bundessiegerprüfung teil. Karsten Strack und Byleist erreichten mit 276 Punkten Platz 6. Damit wäre er der Ersatzmann für das Sieger-Quintett. Dieses setzt sich zusammen aus Kevin Steuer mit Kando zur Krombach (290 Punkte), Hans-Jörg Schmitt mit Dario von der Dinkelberger Höhe (289 Punkte), Katrin Sauber mit Vee vom Kammberg (284 Punkte), Heiko Schu mit Grisu vom Wolfsdreieck (283 Punkte) sowie Jürgen Klein mit Uno von T-Kö (277 Punkte). In diesem Spitzenfeld finden sich zahlreiche Teams, die bereits im vergangenen Jahr ganz vorne dabei waren. Beispielsweise Kevin Steuer und Kando, die den ersten Platz mit 285 Punkten erreicht hatten.