Stadthalle wird wieder zur Kulturbühne

Stadthalle wird wieder zur Kulturbühne

Prof. Christian Elsas war schon mehrfach erfolgreich in Lebach zu Gast. Am Samstag, 28. Februar, 20 Uhr, präsentiert er in der Stadthalle sein Programm "Wolkenbilder - Debussy trifft den kleinen Prinzen ". Es ist dem "Kleinen Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry und der Musik von Claude Debussy gewidmet.Wie Saint-Exupéry beschreibt auch Debussy die Welt mit anderen, mit Kinderaugen, und lässt sich damit auf die Phantasiewelt der Kinder ein.

Hier treffen sich in der Literatur und in der Musik verwandte, empfindsame Seelen. Der Zuhörer lässt sich gerne von der Poesie des Kleinen Prinzen und den ausgewählten Werken von Debussy verzaubern und entführen.

Wie Exupéry in seiner Erzählung eine einfache, sehr schlichte Sprache verwendet, sind die Miniaturen gradlinig, klar und bewusst mit ganz wenigen Noten gezeichnet, um dem Zuhörer Zeit und Gelegenheit zu geben, das zwischen den Noten Verborgene zu erkennen und zu empfinden. Christian Elsas liest Auszüge aus der wunderbaren und wundersamen Geschichte und spielt dazu Werke von Debussy , so dass es mitunter erscheint, als wären diese einzig für den Kleinen Prinzen geschrieben.

Musik und Rezitation mit Christian Elsas versprechen, ein besonderer Abend zu werden. Karten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der levoBank, EURONICS XXL. Shiva Music sowie bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und unter www.ticket-regional.de . Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

"Queenz Of Piano" nennen sich Anne Folger und Jennifer Rüth, die im Rahmen ihrer "TastaTour" am Freitag, 13. März, 20 Uhr, in der Lebacher Stadthalle Station machen. Charmant verpackt, kreativ inszeniert und amüsant dargeboten reisen sie vom klassischen Heimathafen drauflos und packen als typisch weiblich Reisende alles in ihre Trolleys, was es Schönes mit der Klassik zu verbinden gibt. Sie zeigen, dass der Flügel wirklich ein ganzes Orchester imitieren kann. Percussion, Gitarrenriffs, Cembalo, Bouzouki, chinesischer Gong, alpenländischen Zither. Egal ob Holz, Saiten, Dämpfer oder Rahmen, jedem Teil entlocken die Queenz of Piano klangvolle Effekte und vereinen diese zu einer individuellen Art des Klavierspiels. Dabei meistern sie gekonnt den Spagat zwischen Unterhaltung und anspruchsvoller Musik, bieten die perfekte Kombination aus weiblichem Charme, mitreißendem Entertainment und musikalischem Können. Mit sprühendem Witz und einem Hang zur Selbstironie schaffen sie ein Klavierkonzert, das dem angestaubten Image klassischer Klavierkonzerte einen neuen Anstrich gibt.

Weitere Infos unter www.queenz-of-piano.de .

Wer das in Lebach miterleben will, kann Karten dazu im Vorverkauf bei der levoBank, EURONICS XXL, Shiva Music und allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder im Internet unter www.ticket-regional.de erwerben. Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung