1. Saarland
  2. Saarlouis

Landkreis Saarlouis verzeichnet Anstieg der Corona-Zahlen

Fall-Zahlen steigen weiter an : Landkreis Saarlouis: 27 neue Corona-Fälle am Sonntag

Das sind keine guten Nachrichten von den Gesundheitsbehörden des Landkreises Saarlouis: Wie das Landratsamt mitteilt, wurden am Samstag 50 neue Corona-Fälle registriert, das ist mit Abstand der höchste Wert der gesamten Woche und deutlich mehr als eine Woche zuvor, als 38 neue Fälle registriert wurden. Am Sonntag kamen 27 neue hinzu.

Das sind keine guten Nachrichten von den Gesundheitsbehörden des Landkreises Saarlouis: Wie das Landratsamt mitteilt, wurden am Samstag 50 neue Corona-Fälle registriert, das ist mit Abstand der höchste Wert der gesamten Woche und deutlich mehr als eine Woche zuvor, als 38 neue Fälle registriert wurden.

Zudem verzeichneten die Behörden einen weiteren Toten in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Die Person (der Kreis machte keine näheren Angaben) stammte aus Saarwellingen – und ist der mittlerweile 39 Todesfall im Kreis Saarlouis.

Die Zahl der wieder Genesenen stieg um 22 auf 2257. Somit gab es am Samstag 428 akute Fälle einer Corona-Erkrankung im Kreis, die meisten davon in Saarwellingen (61) und Saarlouis (59). Danach folgen die Stadt Dillingen (47) und Lebach (46).

Durch den starken Anstieg der Neuinfektionen erhöhte sich auch der sogenannte 7-Tage-Inzidenzwert und übersprang wieder die 100er Marke (100,35). Der Wert gibt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner an und dient als Vergleichsmaßstab.

Am Sonntag registrierte das Gesundheitsamt 27 neue Corona-Fälle. Die Zahl der bisher gemeldeten Infektionen steigt auf 2751, auch die Zahl der Genesenen erhöhte sich um 31 auf 2288. Bislang sind 39 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Aktiv infiziert sind 424 Menschen.

In Saarwellingen gibt es die meisten akuten Fälle (63). Die wenigsten gibt es derzeit in Ensdorf (7). Die 7-Tage-Inzidenz kletterte auf 112,7.