| 20:34 Uhr

Konzerte und mehr
Wo sich Dorian Gray, La Traviata und die Schneekönigin treffen

Die stets erfolgreiche Reihe Frauenbühne im Kulturspiegel Dillingen präsentiert in der kommenden Saison „Die Tollkirschen“ mit ihrem Kabarett auf hoher See.
Die stets erfolgreiche Reihe Frauenbühne im Kulturspiegel Dillingen präsentiert in der kommenden Saison „Die Tollkirschen“ mit ihrem Kabarett auf hoher See. FOTO: Reiner Albrecht
Dillingen. Der Kulturspiegel Dillingen startet in die Saison 2018/19. Die Broschüre gibt es im Rathaus. Von Nicole Bastong

Von leichter Kost und klassischem Kabarett über bekannte Musicals und Kinderstücke bis zu anspruchsvollerem Theater und Opern: Das neue Saisonprogramm der Stadt Dillingen, vereint in der Broschüre Kulturspiegel 2018/19, zielt mit einem vielfältigen Angebot auf ein breites Publikum. „Mit dem aktuellen Kulturspiegel schärfen wir unser Profil als Kulturstadt weiter“, erklärte Bürgermeister Franz-Josef Berg bei der Vorstellung der neuen Ausgabe. „Unser Programm zieht Besucher aus der gesamten Region an.“


Fest etabliert sind seit Jahren die Reihen Theater- und Vortragsring, die Frauenbühne sowie die Sparte Sonderveranstaltungen, zu denen die beliebten Dauerbrenner Dillinger Classics Night, die ihren zehnten Geburtstag feiert, die Musical Magics sowie die Weihnachtskonzerte Christmas Moments und die Christmas Classics gehören.

Im Theater- und Vortragsring (TUV), der auch als Abonnement buchbar ist, stehen neun Aufführungen an: Die Komödien „Die Feuerzangenbowle“ und „Das Abschiedsdinner“, das Filmmusical „Die Schneekönigin“, die Schauspiele „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ und „Das Bildnis des Dorian Gray“, die Operette „Der Zigeunerbaron“, die Oper „La Traviata“, ein Klassikkonzert der Deutschen Radio-Philharmonie (DRP) Saarbrücken-Kaiserlautern und nicht zuletzt ein festliches Chor- und Orchesterkonzert des Madrigalchors Dillingen. Besetzt sind viele der Produktionen namhafter deutscher Tourneetheater mit bekannten Schauspielern: Darunter Ingolf Lück, Saskia Valencia, Leslie Malton, Felix von Manteuffel und Jochen Horst.



Stets ausverkauft und überaus beliebt ist die Reihe Frauenbühne. Auch hier sind für die kommende Saison wieder vier Kabarett-Termine geplant, zwei in diesem, zwei im kommenden Jahr: Simone Fleck zeigt ihr Programm „Lieber ohne Mann als gar kein Mann“, Die Tollkirschen kommen mit „Angetörnt und Abgefahr’n“; Andrea Volk präsentiert „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“ und Vera Deckers „Wenn die Narzissten blühen“.

In der Sparte Kindertheater stehen in der Vorweihnachtszeit das Musical „Die Schöne und das Biest“ des Theater Liberi an sowie das Märchentheater „Ariella, die Meerjungfrau“, aufgeführt an drei Terminen von der Katholischen Laienbühne Dillingen.

Die beiden großen städtischen Bühnen, in der Stadthalle und im Lokschuppen, seien inzwischen ganzjährig gut belegt, betont Gertrud Schmidt, Kulturamtsleiterin der Stadt Dillingen, die ebenfalls die „Strahlkraft der Events“ betont: „Zu den vielen städtischen Veranstaltungen kommen noch zahlreiche Termine anderer Veranstalter hinzu.“ Zu finden sind diese auch in den zusäzlichen Veranstaltungskalendern der Stadt, die drei Mal jährlich erscheinen.

Der aktuelle Kulturspiegel ist als Broschüre erhältlich im Rathaus Dillingen. Infos und Kontakt: Kulturamt Dillingen, Tel. (0 68 31) 70 92 40 oder 70 92 49.

Das Familien-Musical „Die Schöne und das Biest“ führt das Theater Liberi im November in der Stadthalle Dillingen auf.
Das Familien-Musical „Die Schöne und das Biest“ führt das Theater Liberi im November in der Stadthalle Dillingen auf. FOTO: Stefanie Bichler
Kahchun Wong ist der Dirigent der DRP.
Kahchun Wong ist der Dirigent der DRP. FOTO: Lavender Chang
Schauspieler Chris Gebert spielt auch in Dillingen die Rolle des „Dorian Gray“.
Schauspieler Chris Gebert spielt auch in Dillingen die Rolle des „Dorian Gray“. FOTO: Hannes Caspar
Vera Deckers steht mit ihrem Programm „Wenn die Narzissten blühen“ im Mai 2019 auf der Frauenbühne der Stadt Dillingen.
Vera Deckers steht mit ihrem Programm „Wenn die Narzissten blühen“ im Mai 2019 auf der Frauenbühne der Stadt Dillingen. FOTO: Stefan Mager
Andrea Volk kommt mit ihrem Büro-Kabarett-Programm nach Dillingen.
Andrea Volk kommt mit ihrem Büro-Kabarett-Programm nach Dillingen. FOTO: Britta Schüssfling / Britta Schüssling
Ein Szenenfoto aus dem bekannten Schauspiel „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, aufgeführt von Theatergastspiele Kempf/Münchner Tournee
Ein Szenenfoto aus dem bekannten Schauspiel „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, aufgeführt von Theatergastspiele Kempf/Münchner Tournee FOTO: Achim Zeppenfeld
Der musikalische Leiter der Classics Night, Thomas Bernardy, leitet im September die zehnte Auflage der erfolgreichen Konzertreihe im Dillinger Lokschuppen.
Der musikalische Leiter der Classics Night, Thomas Bernardy, leitet im September die zehnte Auflage der erfolgreichen Konzertreihe im Dillinger Lokschuppen. FOTO: Schu /
Steht ebenfalls wieder auf der Frauenbühne Dillingen: Kabarettistin Simone Fleck.
Steht ebenfalls wieder auf der Frauenbühne Dillingen: Kabarettistin Simone Fleck. FOTO: Simone Fleck / Marcus Jurk;Sibylle Ostermann