1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Barocke Klänge bei der Orgelnacht

Barocke Klänge bei der Orgelnacht

Dillingen. Im Rahmen der Orgelnacht im Dillinger Saardom am Samstag, 29. September, um 19.30 Uhr konzertiert der Solotrompeter der Deutschen Radiophilharmonie, Professor Robert Hofmann, zusammen mit Kantor Thomas Bernardy. Auf dem Programm stehen barocke Werke von G. F. Händel, G. Torelli und W. A. Mozart

Dillingen. Im Rahmen der Orgelnacht im Dillinger Saardom am Samstag, 29. September, um 19.30 Uhr konzertiert der Solotrompeter der Deutschen Radiophilharmonie, Professor Robert Hofmann, zusammen mit Kantor Thomas Bernardy. Auf dem Programm stehen barocke Werke von G. F. Händel, G. Torelli und W. A. Mozart. Hofmann hat sich in den letzten Jahren in der Trompetenszene einen großen Namen gemacht.Erweitert wird dieses Klangerlebnis mit der Stimmkultur des Anderen Chores, der an diesem Abend Musik von G. Gabrieli, G. F. Händel, G. Fauré, M. Duruflé und anderen zum Klingen bringt.

Höhepunkt des gemeinsamen Auftrittes des Anderen Chores und Robert Hofmann wird das festliche Anthem von G. F. Händel "Zadok the priest" sein, das an diesem Abend in einer Fassung für Chor, Orgel und Trompete erklingen wird.

Zwei weitere Kurzkonzerte von jeweils etwa 30 Minuten erwarten den Zuhörer im mit Kerzenschein illuminierten Saardom. Das Duo Pianorgano mit Rita Küppers (Klavier) und Thomas Rand (Orgel) interpretieren selten gehörte Werke von A. Guilmant, S. Karg-Elert und Ch. M. Widor. Lukas Schmidt (Orgel) und Birgit Scherrmann (Sopran) haben ein Programm mit Werken unter anderem von C. Franck, J. Alain, J. Rutter und G. F. Händel vorbereitet. Die Orgelnacht endet gegen 22.45 Uhr. red

Karten im Vorverkauf gibt es im Pfarrbüro Heilig Sakrament zu 15 (ermäßigt zwölf) Euro und an der Abendkasse.