| 20:47 Uhr

Kirchengemeinden schließen sich zusammen

Völklingen/ Großrosseln. Evangelische wie katholische Kirchengemeinden in Völklingen und im Warndt hatten sich 2011 mit finanziellen Nöten auseinanderzusetzen. Protestanten wie Katholiken reagierten mit Gemeinde-Zusammenschlüssen, die auf lange Sicht Einsparungen bringen sollen

Völklingen/ Großrosseln. Evangelische wie katholische Kirchengemeinden in Völklingen und im Warndt hatten sich 2011 mit finanziellen Nöten auseinanderzusetzen. Protestanten wie Katholiken reagierten mit Gemeinde-Zusammenschlüssen, die auf lange Sicht Einsparungen bringen sollen. Die Protestanten feierten im Juni die Gründung ihrer neuen Gemeinde Völklingen-Warndt, in der drei zuvor selbstständige Gemeinden verschmolzen. Daniela Loster wurde dort als neue - zweite - Pfarrerin ins Amt eingeführt. Im September feierten die Katholiken: Acht Gemeinden bilden nun die Pfarreiengemeinschaft Warndt, sieben Völklinger Gemeinden die Pfarreiengemeinschaft St. Eligius.Knappe Finanzen machten auch den Bau-Fachleuten beider Konfessionen zu schaffen. Völklingens Protestanten schlossen die Kirche auf der Hermann-Röchling-Höhe und kämpfen derzeit um die Erhaltung der Auferstehungskirche. Die Katholiken im Warndt stehen vor großen Sanierungen: Für dringend nötige Arbeiten an den Kirchen in Emmersweiler, St. Nikolaus und Naßweiler müssen sie eine sechsstellige Summe aufbringen. dd


Foto: Becker & Bredel