1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Karatekurs für Parkinson-Patienten in Völklingen

Turnverein Ludweiler : Ungewöhnlicher Karatekurs für Parkinson-Patienten

Einen ungewöhnlichen Kurs bietet die Abteilung Karate des TV Ludweiler im gleichnamigen Völklinger Stadtteil an: Ab Freitag, 20. September, gibt es dort einen Karatekurs speziell für Menschen mit Parkinson.

Der Hintergrund: „Eine Studie der Universität Regensburg konnte bereits nach einem halben Jahr einmal wöchentlichem Training eine positive Bilanz ziehen“, schreibt der TV.

 Die bei Karate ausgeführten Bewegungen sprechen mehrere wichtige Bereiche an. „Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht werden gestärkt, indem gezielte Schritte und Drehungen geübt werden. Wahrnehmung und Denken wird gefördert, da Karate den ganzen Körper anspricht und beide Gehirnhälften zusammenarbeiten müssen.“ Auf dem Lern-Programm stünden bewusste und gezielte Bewegungen wie Faustschläge, Fußtritte und Abwehrreaktionen, „es wird möglichst berührungsfrei trainiert, damit andere nicht verletzt werden“. Und: „Für das Gleichgewicht sind sowohl Einbeinstände und das visuelle System verantwortlich. Beides wird im Karate durch Fußtritte und Blickrichtungswechsel trainiert.“ Jeweils von 18 bis 19 Uhr wird in der Grundschule Ludweiler, Schulstraße 12, trainiert. Bequeme Sportkleidung reicht aus, trainiert wird ohne Schuhe. Wer möchte, kann rutschfeste Socken anziehen. Karatetrainerin ist Susanne Schwarz (4. Dan), die auch Gesundheits- und Rehatrainer im Bereich Neurologie und innere Medizin ist.

Infos: Tel. (01 60) 96 86 93 26.

www.tvl-karate.de