1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Feuerwehr-Prozess endet ohne Urteilsverkündung

Feuerwehr-Prozess endet ohne Urteilsverkündung

Richterin Renate Trenz versuchte gestern am Verwaltungsgericht des Saarlandes in Saarlouis alles, um die Streit-Parteien zum Einlenken zu bewegen: Gut zwei Stunden dauerte die Verhandlung, in der ein früherer Feuerwehrmann gegen Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) klagt. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt hatte ihn ausgeschlossen worden, weil er mehrfach unentschuldigt bei Übungen gefehlt habe. Die Stadt Völklingen war durch Fachbereichsleiterin Christina Hennrich vertreten, die erläuterte, "wegen Zerrüttung des Vertrauensverhältnsses" könne der Ausschluss nicht zurückgenommen werden. Wie die Stadt-Juristin ausführte, habe die Wehr sogar Unterschriften gesammelt gegen den Mann. Konkret ging es um vier Termine im Jahr 2013; dazu befragte die Richterin den Kläger und dessen ehemaligen Vorgesetzten bei der Wehr. Nach der Brandschutzsatzung soll ausgeschlossen werden, wer mehr als dreimal im Jahr unentschuldigt fehlt. Das Urteil des Gerichts steht noch aus.