| 00:00 Uhr

Völklinger Abwassergebühr kommt vors Verwaltungsgericht

Völklingen. Am kommenden Freitag, 20. März, verhandelt das Verwaltungsgericht des Saarlandes in Saarlouis darüber, ob Abwassergebühren in Völklingen derzeit rechtmäßig erhoben werden. Die öffentliche Verhandlung ist für zehn Uhr im Saal 1 angesetzt. Bernhard Geber

Die Stadt hat sich bisher geweigert, eine so genannte gesplittete Abwassergebühr einzuführen, bei der Schmutz- und Regenwasser getrennt berechnet werden. Die Gebühr bemisst sich bisher nach dem verbrauchten Frischwasser. Eine Völklinger Bürgerin klagt nun mit Unterstützung der Linken auf Aufhebung ihres Bescheides.