Saarbrücker Quintett tanzt in Wien in die Europaspitze

Saarbrücken. Fünf junge Saarbrückerinnen sind jetzt Vize-Europameisterinnen. Lena Gutjahr, Alessa Decker, Selina Stachowitz, Celine Geyer und Denise Hlatky sicherten sich diesen Titel in Wien beim Wettbewerb "Dance for Fans". Die die fünf Mädchen blickten für die Saarbrücker Zeitung auf das Training und die Wettbewerbe zurück

Saarbrücken. Fünf junge Saarbrückerinnen sind jetzt Vize-Europameisterinnen. Lena Gutjahr, Alessa Decker, Selina Stachowitz, Celine Geyer und Denise Hlatky sicherten sich diesen Titel in Wien beim Wettbewerb "Dance for Fans". Die die fünf Mädchen blickten für die Saarbrücker Zeitung auf das Training und die Wettbewerbe zurück.

Seit August 2009 bereiteten die Mädchen sich auf den Titel vor. Zunächst standen Technik- und allgemeines Tanztraining auf dem Übungsplan. Irgendwann suchten sie sich die Musik für den Tanz aus, der sie übers Jahr begleiten sollte. "Die Musik, ,Get sexy' von den Sugarbabes war ja noch relativ schnell ausgesucht, aber dann ging die Arbeit los", sagt Alessa Decker. Das hieß: Einen Monat lang die Choreografie ausdenken, einstudieren und vertiefen, dann noch einmal einen Monat an der Synchronisation arbeiten. Beim ersten Wettbewerb Ende März, den deutschen Meisterschaften in Bochum, zweifelten die Mädchen noch an sich. "Oh, Gott, die sind ja alle saugut", erinnert sich Lena Gutjahr an ihre Gedanken über die Konkurrenz. Dann aber kamen Lena und ihr Team immer weiter: Nach der Vorrunde ging es bis ins Finale und erst dort - so besagt es die Turnierregel - erfuhren die Gruppen die Bewertung der Jury.

Für die Europameisterschaft in Wien nahmen sich die Mädchen, ihre Tanzlehrer Ramon und Silvia Gechnidzjani von der Tanzschule Bootz-Ohlmann sowie einige Eltern ein bisschen mehr Zeit. "Wir reisten einen Tag vorher an, um beim Turnier ausgeruht zu sein", erzählt Alessa. Der Besuch im Prater hat sie beeindruckt, ebenso die Fiaker, wie die Wiener ihre Kutschen nennen. Und natürlich der Veranstaltungsort. "In die Event-Pyramide passen über 4000 Zuschauer, das ist imposant", sagt Delegationschef Ramon Gechnidzjani.

Den Wettbewerb "Dance for Fans" gibt es seit 13 Jahren. Die Tanzschule Bootz-Ohlmann ist von Anfang an dabei. Neben dem Vize-Europameistertitel verzeichnet die Erfolgsstatistik der Tanzschule den neunten Platz in der Kids-Gruppe.

Alessa Decker hat zudem den 21. Platz bei den Solo-Mädchen belegt. Insgesamt tanzen bei Bootz-Ohlmann 800 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Sport-, Karneval- und Showformationen. al