| 00:00 Uhr

Missbrauch-Prozess endet nach 23 Jahren mit einem Freispruch

Saarbrücken. . Das Landgericht hat einen 48 Jahre alten Saarländer vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs freigesprochen. Die Anklage hatte ihm vorgeworfen, dass er im Jahr 1992 ein damals drei Jahre altes Mädchen aus dem Freundeskreis seiner Tochter sexuell missbraucht habe. Wolfgang Ihl

Der Angeklagte hat dies bestritten.

Die junge Frau hatte ihn erst vor Kurzem schwer belastet, nachdem sie jahrelang über ihre Probleme geschwiegen hatte. Aus Sicht der Richter war heute, mehr als zwei Jahrzehnte später, nicht mehr mit der erforderlichen Sicherheit zu klären, ob etwas und was im Jahr 1992 mit dem dreijährigen Mädchen passiert ist.