1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Junge Flüchtlinge können Freiwilliges Soziales Jahr machen

Junge Flüchtlinge können Freiwilliges Soziales Jahr machen

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Saarland bietet jungen Flüchtlingen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr zu leisten. Bisher hätten sich sechs Flüchtlinge dafür beworben, teilt das DRK mit. Umfragen hätten gezeigt, dass junge Flüchtlinge oft unter der Untätigkeit litten, die sie nach ihrer Ankunft in Deutschland erwartet, heißt es in der Mitteilung. Ziel des Projektes sei es, sie aus dieser Untätigkeit herauszuholen, sie zu integrieren und ihnen mögliche berufliche Wege aufzuzeigen. Man wolle ihnen auch einen Perspektivwechsel ermöglichen. Als Flüchtlinge seien sie oft in einer Opfer- und Bittstellerrolle. Nun könnten sie durch soziales Engagement selbst anderen Menschen helfen.

Seminar zur Vorbereitung

Teilnehmen können an dem Projekt mit dem Namen "Kompass" (Kulturelle Orientierung mit Perspektive als soziales Signal) Gestattete ab dem vierten Monat des Aufenthalts und Geduldete ab sofort. Sie werden in einem zehntägigen Seminar, das auch Sprachunterricht beinhaltet, auf das Freiwillige Soziale Jahr vorbereitet.

Das Rote Kreuz, das nach eigenen Angaben der größte Träger von Freiwilligendiensten im Saarland ist, schätzt, dass im Saarland rund 1000 junge Flüchtlinge zwischen 18 und 26 Jahren leben.