Stadt fällt Bäume im Gutspark auf dem Eschberg

Die Landeshauptstadt fällt am Montag, 19. Dezember, drei Bäume im Gutspark auf dem Eschberg. Es handelt sich um eine Rotbuche, eine Stieleiche sowie eine Esche. Alle Bäume sind stark geschädigt. Die Rotbuche wurde vor zehn Jahren bereits aufgrund starker Trockenholzbildung in der Krone aus Sicherheitsgründen stark zurückgeschnitten. Der Stamm blieb zur Förderung der Insektenfauna sowie der Höhlenbrüter als Totholzinsel zunächst stehen, ist aber mittlerweile so morsch, dass der Baum umzustürzen droht. Die Eiche ist vom Riesenporling, einem sehr aggressiven Pilz, befallen. Dieser hat den Wurzelstock fast vollständig zersetzt, so dass der Baum umfallen könnte. Die Esche ist aufgrund des sogenannten Eschentriebsterbens fast abgestorben. Die Genehmigung des Umweltamtes, die Bäume gemäß Baumschutzsatzung zu fällen, liege vor, teilte die Stadt mit. Als Ersatz würden neue Bäume gepflanzt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung